intonations - Gespräch am 20. April

Das Jerusalem International Chamber Music Festival im Jüdischen Museum Berlin (16. - 21. April 2016)

Talkrunde mit vier Gästen auf der Bühne

Das Kammermusikfestival »intonations - das Jerusalem International Chamber Music Festival« im Jüdischen Museum Berlin, Talkrunde im letzten Jahr (2015); Jüdisches Museum Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Gespräch am 20. April 2016

»Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch...«. Erinnerungen an Yehudi Menuhin

Am 22. April 2016 wäre der Violinist Lord Yehudi Menuhin 100 Jahre alt geworden. Der Weltbürger, Musiker und Pädagoge setzte sich Zeit seines Lebens für Frieden und Völkerverständigung ein. Als erster jüdischer Musiker trat er im Nachkriegsdeutschland auf und setzte so ein Zeichen für die deutsch-jüdische Wiederannäherung. Im Gespräch mit dem Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim gibt seine Tochter Zamira Menuhin-Benthall sehr persönliche Einblicke in das Leben und Werk ihres Vaters.

Mit Unterstützung von Evonik Industries

leider verpasst

Weitere Informationen

  • Wann

    20. April 2016, 18 Uhr

  • Eintritt

    frei

Konzerte (7) Kammermusikfestival intonations 2016 Show all

Kammermusikfestival intonations 2016

Laufzeit: 16. bis 21. April 2016

Konzert am 16. April 2016

Werke von Sergei Prokofieff, Dmitri Schostakowitsch, Yinam Leef und Antonín Dvořák

Konzert am 17. April 2016

Werke von Antonín Dvořák, Dmitri Schostakowitsch, Ludwig van Beethoven und Béla Bartók

Konzert am 18. April 2016

Werke von Ludwig van Beethoven, Max Reger, Antonín Dvořák und Arnold Schönberg

Konzert am 19. April 2016

Werke von Ludwig van Beethoven, Antonín Dvořák und Bohuslav Martinů.

Konzert am 20. April 2016

Werke von Ludwig van Beethoven, Erich Wolfgang Korngold, Ferruccio Busoni, Igor Strawinsky und Sergei Rachmaninoff

Gespräch am 20. April 2016

»Jeder Augenblick im Leben ist ein neuer Aufbruch...«. Erinnerungen an Yehudi Menuhin

Konzert am 21. April 2016

Werke von Saed Haddad, Arnold Schönberg, Béla Bartók, Hanns Eisler und Igor Strawinsky