Direkt zum Inhalt

Derzeit ist das Jüdische Museum Berlin aufgrund der Corona-Beschränkungen geschlossen.

Musiker auf der Bühne während eines Konzerts

Das Kammermusikfestival intonations - das Jerusalem International Chamber Music Festival im Jüdischen Museum Berlin (2015); Jüdisches Museum Berlin, Foto: Monika Rittershaus

intonations am 21. April

Konzert mit Werken von Saed Haddad, Arnold Schönberg, Béla Bartók, Hanns Eisler und Igor Strawinsky

Die Liebe zur Kammermusik steht erneut im Zentrum des Kammermusikfestivals intonations – Das Jerusalem International Chamber Music Festival im jüdischen Museum Berlin. Die künstlerische Leiterin Elena Bashkirova versammelt Musiker aus der ganzen Welt – junge vielversprechende Talente, Mitglieder internatio­naler Spitzenorchester und renommierte Solist*innen.

leider verpasst

Ort

Altbau EG, Glashof
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Saed Haddad: Stabat mater (Auftrag des Jerusalem International Chamber Music Festivals)

Claire Meghnagi – Sopran
Shirley Brill – Klarinette
Kathrin Rabus – Violine
Madeleine Carruzzo – Viola
Timothy Park – Violoncello
Daniel Cohen – Leitung

Arnold Schönberg: Fantasie für Violine und Klavier op. 47

Michael Barenboim – Violine
Denis Kozhukhin – Klavier

Béla Bartók: Quartett Nr. 3, SZ 85

Michelangelo Quartett:
Mihaela Martin, Daniel Austrich – Violine
Nobuko Imai – Viola
Frans Helmerson – Violoncello

Pause

Hanns Eisler: Duo für Violine und Violoncello op. 7

Michael Barenboim – Violine
Timothy Park – Violoncello

Igor Strawinsky: Le Sacre du Printemps

Martha Argerich, Daniel Barenboim – Klavier

Mit Unterstützung von Evonik Industries.

Was, wann, wo?

  • Wann 21. April 2016, 19:30 Uhr
  • Wo Altbau EG, Glashof

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    24 Euro/20 Euro, erm. 20 Euro/16 Euro

Teilen, Newsletter, Feedback