Direkt zum Inhalt

Ab 23. August 2020 präsentiert die vollständig neu gestaltete Dauer­ausstellung jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland. Bis dahin bleibt das Jüdische Museum Berlin wegen Umbaus geschlossen.

intonations am 27. April 2017

Konzert mit Werken von Frédéric Chopin, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Liszt

Kammermusikfestival intonations ; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Wir laden Sie auch in diesem Jahr wieder herzlich zum Kammermusikfestival intonations – Das Jerusalem International Chamber Music Festival im Jüdischen Museum Berlin ein. Zum sechsten Mal feiern Spitzenmusiker*innen aus der ganzen Welt unter der künstlerischen Leitung von Elena Bashkirova bei uns im Museum die Liebe zur Kammermusik.

leider verpasst

Ort

Altbau EG, Glashof

Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Frédéric Chopin: Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 65

Allegro moderato
Scherzo
Largo
Finale. Allegro

István Várdai, Violoncello
Denis Kozhukhin, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

Molto allegro ed agitato
Andante con moto tranquillo
Scherzo. Leggiero e vivace
Finale. Allegro assai appassionato

Kathrin Rabus, Violine
István Várdai, Violoncello
Denis Kozhukhin, Klavier

Pause

Franz Liszt: Lieder

Vergiftet sind meine Lieder
Blume und Duft
Und sprich
Ihr Auge
Es rauschen die Winde
Ein Fichtenbaum steht einsam
Die drei Zigeuner

Anna Lapkovskaja, Mezzosopran
Elena Bashkirova, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichoktett Es-Dur op. 20

Allegro moderato, ma con fuoco
Andante
Scherzo
Presto

Alexander Sitkovetsky, Kathrin Rabus, Clémence De Forceville, Daniel Austrich, Violinen
Gérard Caussé, Madeleine Carruzzo, Violen
István Várdai, Tim Park, Violoncelli

Was, wann, wo?

  • Wann Donnerstag, 27. April 2017, 19:30 Uhr
  • Wo Altbau EG, Glashof

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    24 / 20 Euro und ermäßigt 20 / 16 Euro (Ermäßigung nur an der Abendkasse)

  • Anmeldung für Journalist*innenTel: +49 (0)30 25 993 419
    presse@jmberlin.de