Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

»A kapelle konzertisten« Jascha Nemtsov und Tehila Nini Goldstein

»Neue jüdische Musik« im Berlin der 1920er Jahre

Ein Konzert zur Ausstellung »Berlin Transit« lädt Sie dazu ein, eine unbekannte Facette des Berliner Musiklebens in den 1920er Jahren zu entdecken: Der Pianist Jascha Nemtsov und die Sängerin Tehila Nini Goldstein spielen Werke von russisch-jüdischen Komponisten, die vom Berliner jüdischen Musikverlag »Jibneh« gefördert wurden. Vorbild ist das Konzert unter dem Titel »Neu-hebräische Musik«, das »Jibneh« am 1. November 1923 mit den Stücken von Joseph Achron, Mosche Milner, Michail Gnesin und Alexander Krein im Berliner Beethoven-Saal veranstaltete.

Dieses Konzert findet im Anschluss an das Symposion »Museum - Wissenschaft - Familiengedächtnis. Perspektiven einer unbekannten Migrationsgeschichte« statt. Hier finden Sie weitere Informationen und das ausführliche Programm des Symposions.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung »Berlin Transit«.

leider verpasst

Ort

Altbau 2. OG, Großer Saal

Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Was, wann, wo?

  • Wann 24. März 2012, 19:30 Uhr
  • Wo Altbau 2. OG, Großer Saal

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan