Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Kombi-Führung:
Ausstellungsbesuch Neue Synagoge und Stadt­spaziergang durch die Spandauer Vorstadt

Eine Veranstaltung für Freund*innen des Jüdischen Museums Berlin

Die Neue Synagoge und ihre Nachbarschaft symbolisieren das Aufeinandertreffen von Tradition und Moderne. Die Synagoge bildet das Herzstück dieses Viertels und steht für die Geschichte der jüdischen Bevölkerung der Stadt.

leider verpasst

Ort

Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

Kommen Sie mit in die nach längerer Umbauzeit wieder neu eröffnete Dauerausstellung mit dem Titel Tuet auf die Pforten in der Neuen Synagoge. Die Kuratorin Dr. Chana Schütz wird uns willkommen heißen und uns eine Einführung in die Ausstellung geben.

Daran anschließend werden wir uns auf einen Stadtspaziergang durch die Spandauer Vorstadt begeben und spannende Einblicke in das lebendige deutsch-jüdische Leben zwischen Oranienburger Tor und Hackeschem Markt erhalten.

Modell Neue Synagoge, Centrum Judaicum; Foto: Henry Lucke

Was, wann, wo?

  • Wann Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16 Uhr
  • Wo Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

    Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

    Zum Lageplan
  • Kosten4,50 Euro

    Treffpunkt15:45 Uhr im Foyer der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

    Teilnehmerzahlmax. 20 Personen

    Anmeldefrist1. Oktober 2018

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (88)