Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Jerusalem als Heilige Stadt

Kuratorenführung mit Dr. Margret Kampmeyer

Stadtansicht Jerusalem; by Berthold Werner (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ganz im Sinne unserer Ausstellungsmacher*innen wollen wir Sie im Herzen von Berlin auf eine Reise nach Jerusalem mitnehmen. Die große Ausstellung Welcome to Jerusalem bietet unterschiedliche thematische Schwerpunkte, die wir mit Ihnen im kommenden Jahr entdecken wollen. So haben wir das besondere Vergnügen, gemeinsam mit der Kuratorin Dr. Margret Kampmeyer Jerusalem als Heilige Stadt kennenzulernen.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Ort

Altbau EG, „Meeting Point“ im Foyer
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Jerusalem wird seit mehr als 2000 Jahren von Gläubigen als heiliger Ort verehrt. Vertreter*innen von Judentum, Christentum und Islam errichteten monumentale Sakralgebäude in der Stadt, die über die Jahrtausende genutzt und verehrt wurden.

Auch heute sind diese Orte für viele Gläubige von zentraler Bedeutung. In der Führung stehen die historische und religiöse Bedeutung von Tempel, Grabeskirche, Felsendom und Al-Aqsa Moschee im Fokus – Rituale, Gebräuche und Geschichten rund um diese Gebäude werden vorgestellt und erzählt.

Was, wann, wo?

  • Wann Montag, 29. Januar 2018, 18:30 Uhr
  • Wo Altbau EG, „Meeting Point“ im Foyer

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    frei

  • Treffpunkt18:15 Uhr, Meeting Point im Jüdischen Museum Berlin

    Teilnehmerzahlmax. 15 Personen

    Anmeldeschluss 25. Januar 2018

    HinweisEine Veranstaltung für Freund*innen des Jüdischen Museums Berlin

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsarchiv: Vergangene Veranstaltungen (91)