Nachtschicht

Einblicke ins Museum bei Nacht

Ein Mitarbeiter der Security geht bei Nacht mit Taschenlampe durch einen menschenleeren Ausstellungsraum.

Für unser Projekt Nachtschicht haben wir jene Menschen begleitet und porträtiert, die dann arbeiten, wenn es dunkel wird, namentlich die Wachleute und Polizist*innen, die das Museum nachts schützen.

Das Projekt entstand anlässlich unserer Arbeit am neuen JMB Journal mit dem Thema »Licht«.

»Ist da jemand?«

Was passiert im Museum, wenn alle Gäste gegangen, die Ausstellungen und Büros menschenleer, die Lichter aus sind? Dann beginnt die Nachtschicht der Security, die das Gebäude und sein Inneres schützt. Wir Einblicke ins Museum bei Nacht und begleiten den Teamleiter Security bei seinem Rundgang – mit Taschenlampe, Funk und Notbeleuchtung.

Draußen die versprengten Seelen und Lichter der Großstadt, drinnen die menschenleeren Räume unserer Ausstellungen, Depots und Technikräume und ein unterirdisches Labyrinth aus Gängen. Da muss man aufpassen, was im Kopf passiert!
Jüdisches Museum Berlin, Video: Peter Wollring