Sacred Jerusalem

Öffentliche Führung zur religiösen Bedeutung Jerusalems im Rahmen unserer großen Themenausstellung (in englischer Sprache)

Felsendom und Maria-Magdalena-Kirche; Foto: creisor (flickr), via Wikimedia Commons

CC by-sa

Jerusalem wird seit mehr als 2000 Jahren von Gläubigen als heiliger Ort verehrt. Vertreter*innen von Judentum, Christentum und Islam errichteten monumentale Sakralgebäude in der Stadt, die über die Jahrtausende genutzt und verehrt wurden.

ab 4. Januar 2019:
immer freitags, 14 Uhr
Ort

Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Auch heute sind diese Orte für viele Gläubige von zentraler Bedeutung. Immer wieder entfesseln sich Konflikte rund um Plätze und Bauwerke in Jerusalem. In der Führung stehen die historische und religiöse Bedeutung von Tempel, Grabeskirche, Felsendom und Al-Aqsa Moschee im Fokus – Rituale, Gebräuche und Geschichten rund um diese Gebäude werden vorgestellt und erzählt.

Ort

Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Was, wann, wo?

  • Wann

    jeden Freitag, 14 Uhr (ab dem 4. Januar 2019)

  • Dauer

    1 Stunde

  • Wo
    Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Führungen

Auf einen Blick ...

Alle anzeigen!

Veranstaltungskalender

Auf einen Blick ...

Weiterlesen

Jerusalem

Mehr zum Thema ...