Direkt zum Inhalt

Ab 23. August 2020 präsentiert die vollständig neu gestaltete Dauer­ausstellung jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland. Bis dahin bleibt das Jüdische Museum Berlin wegen Umbaus geschlossen.

Hausmeister*in

Stellenangebot zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Entgeltgruppe 5 TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet auf 2 Jahre mit der Option der anschließenden Entfristung

Das Jüdische Museum Berlin gehört seit seiner Eröffnung 2001 zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seinen Ausstellungen und seiner Sammlung, den Veranstaltungen und der pädagogischen Arbeit ist das Museum ein lebendiger Ort der Reflexion über jüdische Geschichte und Kultur in Deutschland. Seine 2012 gegründete Akademie widmet sich aktuellen gesellschaftspolitischen Themen.

Das Jüdische Museum Berlin – bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine*n Hausmeister*in, Entgeltgruppe 5 TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet auf 2 Jahre mit der Option der anschließenden Entfristung.

Kennziffer
10/2020
Bewerbungsfrist
So, 2. Aug 2020
Auskünfte zur Tätigkeit

Matthias Mund
T +49 (0)30 259 93 539
personalbereich@jmberlin.de

Postadresse

Jüdisches Museum Berlin
– Personalbereich —
Lindenstr. 9–14
10969 Berlin

Zum Gebäudeemsemble des Jüdischen Museums Berlin gehören neben dem barocken Kollegienhaus und dem zickzackförmigen Libeskind-Bau die auf der gegenüberliegenden Seite befindliche W. Michael Blumenthal Akademie mit ANOHA, der Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin, sowie eine denkmalgeschützte Gartenanlage aus den 1980er-Jahren.

Für die Verstärkung unseres Teams sind uns erfahrene Hausmeister*innen gleichermaßen willkommen wie Berufseinsteiger*innen nach Abschluss der Ausbildung.

Ihre Aufgaben

  • Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht sowie der Sicherheit und Ordnung
  • Kontrollgänge durch die Gebäude und Außenanlagen
  • Durchführen von kleineren Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten verschiedenster Art am Gebäude, Mobiliar, an Außenanlagen, Maschinen und Geräten
  • Einweisung und Überwachung der Arbeiten durch Fremdfirmen
  • Allgemeine Serviceleistungen wie Transportarbeiten, Auf- und Abbauarbeiten im Rahmen von Veranstaltungen, Verwaltung der allgemeinen Lagerflächen etc.

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung, idealerweise im Trocken- und/oder Metallbau
  • Erfahrung im handwerklichen Bereich
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Hohe Eigeninitiative und Serviceorientierung
  • Freude an der Arbeit im Team sowie gewissenhafte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Wünschenswert: Führerschein Klasse B (früher Klasse 3), Flurfördermittelschein

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein großes Anliegen. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen ungeachtet ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder nicht-religiösen Zugehörigkeit. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 10/2020 bis zum 2. August 2020 an:

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Personalbereich
Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

oder in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse:

personalbereich@jmberlin.de

Bei Bewerbungen per E-Mail sind die Unterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 10 MB) einzureichen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden können. Wir bitten daher auf das Übersenden von Bewerbungsmappen zu verzichten. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen maximal drei Monate lang aufbewahrt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Herr Mund unter der Rufnummer +49 (0)30 259 93 539.