Direkt zum Inhalt

Leiter*in für den Bereich Bibliothek

Stellen­angebot zum nächst­möglichen Zeit­punkt, Entgelt­gruppe 12 TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochen­stunden), befristet auf 2 Jahre (Führung auf Probe)

Das Jüdische Museum Berlin gehört zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seiner 2020 neu eröffneten Dauerausstellung und den Wechselausstellungen, seinen Sammlungen, dem Veranstaltungsprogramm und der W. Michael Blumenthal Akademie sowie den digitalen und pädagogischen Angeboten ist das Museum ein lebendiger Ort des Dialogs und der Reflexion jüdischer Geschichte und Gegenwart in Deutschland. ANOHA, die Kinderwelt des JMB, erzählt als spielerisches Erlebnisangebot für Kinder die Geschichte der Arche Noah.

Das Jüdische Museum Berlin – bundes­unmittel­bare Stiftung des öffent­lichen Rechts – sucht für den Bereich Bibliothek zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Leiter*in für den Bereich Bibliothek, Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet auf 2 Jahre (Führung auf Probe). Die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen.

Die Bibliothek des Jüdischen Museums Berlin ist eine wissenschaftliche Spezial- und Museums­bibliothek zur Geschichte und Kultur der Jüdinnen*Juden in Deutschland. Sie gehört zu den sammelnden Bereichen des Jüdischen Museums und gibt einer breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich mit jüdischen Themen auseinander­zusetzen. Der Bestand umfasst über 70.000 Medien: Bücher und Zeitschriften, darunter ca. 5.000 seltene und besondere Bände, audio­visuelles und digitales Material. Einen Schwerpunkt bilden Publikationen zur jüdischen Kunst. Seit 2013 kann die Bibliothek ihren Nutzer*innen einen großen Freihand­bereich anbieten. Zu ihrem Service gehört die Beratung und fach­spezifische Literatur­recherche für Nutzer*innen im In- und Ausland.

Kennziffer
8/2022
Bewerbungsfrist
Di, 27. Sep 2022
Ansprechperson Personalbereich

Laura Jaeke
T +49 (0)30 259 93 372
bewerbung@jmberlin.de

Postadresse

Jüdisches Museum Berlin
– Personalbereich —
Lindenstr. 9–14
10969 Berlin

Folgende Aufgaben erwarten Sie unter anderem

  • Strategische und operative Leitung der Bibliothek inkl. Budget- und Personal­führung
  • Weiter­entwicklung und Umsetzung des Sammlungs­konzepts zu Ausbau, Erschließung und Vermittlung der Bestände
  • Ver­zahnung von Beständen und Aktivitäten mit den anderen sammelnden Bereichen des Museums
  • Weiter­entwicklung des Digitalisierungs­prozesses: Ausbau des digitalen Angebots und seiner Zugänglich­keit
  • Re­präsentation der Bibliothek nach außen
  • Fachliche Gremien- und Netzwerkarbeit

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Hoch­schul­ausbildung (Bachelor/Diplom (FH)) in den Fach­richtungen Bibliotheks- und Informations­wissenschaft, Informations- und Daten­management oder vergleichbar und vertiefte Kenntnisse in Judaistik, Jüdischen Studien oder einem vergleichbaren Fach ODER ab­geschlossene Hochschul­ausbildung (Bachelor/Diplom (FH)) in Judaistik, Jüdischen Studien oder vergleichbar und vertiefte Kenntnisse im Bereich der Bibliotheks­wissenschaften
  • Mehrjährige Berufs­erfahrung in einer Bibliothek
  • Sicherer Umgang mit Bibliotheks­datenbanken
  • Erfahrung mit innovativer Bibliotheks­arbeit (Besucher*innen-Orientierung, Entwicklung von Veranstaltungs­formaten, Verzahnung des Angebots vor Ort mit digitalen Angeboten)
  • Verhandlungs­sichere Deutsch- und Englisch­kenntnisse
  • Fähigkeit zu strategischem Denken
  • Hohe digitale Kompetenz
  • Kommunikations- und Kooperations­fähigkeit
  • Führungs­erfahrung und Team­fähigkeit
  • Grund­kenntnisse der hebräischen Sprache oder die Bereitschaft, sie zu erwerben
  • Wünschens­wert: Berufs­erfahrung in einer wissenschaftlichen Ein­richtung, die sich mit der Geschichte, bzw. Kultur des Judentums befasst

Unser Angebot

  • Flexible Arbeits­zeiten zwischen 6 und 20 Uhr, in den Sommermonaten zwischen 4 bis 22 Uhr und die Möglich­keit, mobil zu arbeiten
  • 30 Tage Jahres­urlaub nach TVöD
  • Betrieb­liche Alters­vorsorge (VBL) für Tarif­beschäftigte und vermögens­wirksame Leistungen
  • Jahres­sonderzahlung sowie ein jährliches Leistungs­entgelt
  • Weiter­bildungs­möglichkeiten im Rahmen Ihrer Tätigkeit
  • Zentral gelegener Arbeits­platz mit guter Anbindung an den öffentlichen Nah­verkehr
  • Option eines Job­tickets, das vom Arbeit­geber bezuschusst wird
  • Kosten­loser Besuch des Jüdischen Museums Berlin für Sie und eine Begleit­person sowie die vergünstigte bzw. kostenlose Teilnahme an Ver­anstaltungen des JMB

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebens­formen. Die Vereinbar­keit von Familie und Beruf ist uns ein großes Anliegen. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen ungeachtet ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder nicht-religiösen Zugehörig­keit. Schwer­behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der aus­geschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeit­kräften grundsätzlich geeignet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussage­kräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 08/2022 bis zum 27. Sep 2022 an:

bewerbung@jmberlin.de

Die Unterlagen sind in Form einer zusammen­gefassten Datei im PDF-Format (max. 10 MB) einzureichen. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen maximal drei Monate lang aufbewahrt.

Teilen, Newsletter, Feedback