Bleiben oder gehen? Deutsche Jüdinnen und Juden zur Zeit des Nationalsozialismus

Workshop für Schulklassen zum Thema Emigrationserfahrungen deutscher Jüdinnen*Juden

Der Workshop für Schüler*innen ab Klasse 9 verbindet biografisches Arbeiten mit theaterpädagogischen Methoden. Erinnerungsstücke aus der reichen Sammlung des Museums und Bilder aus den Graphic Novels Ein neues Land sowie Der Boxer veranschaulichen die Situation deutscher Jüdinnen*Juden in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Termin nach Vereinbarung
Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Bildung

Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Emigration und Flucht

Warum haben bis zu Beginn des Zweiten Weltkriegs etwa die Hälfte der deutschen Jüdinnen*Juden das nationalsozialistische Deutschland verlassen können? Welche Gründe gab es für die einen, zu gehen und warum blieben die anderen?

Ihrer wirtschaftlichen Grundlage beraubt, sozial ausgegrenzt und als Menschen zweiter Klasse behandelt, flohen viele Jüdinnen*Juden in den 1930er-Jahren aus ihrer deutschen Heimat. Im Oktober 1941 wurde ihnen die Auswanderung verboten. Die Hürden und Schwierigkeiten der Aus- und Einwanderung sowie die Situation der zurückgebliebenen Jüdinnen*Juden stehen im Mittelpunkt dieses Workshops.

Cover der Graphic Novel »Der Boxer« von Reinhard Kleist

Reinhard Kleist: »Der Boxer«;
Carlsen, 2012

Schwarz-Weiß-Fotografie vom Hafen in Valparaiso

Blick auf den Hafen von Valparaiso beim Abschied von Chile. Im Juli 1963 trat Familie Simon ihre Rückwanderung nach Deutschland an.
Jüdisches Museum Berlin, Schenkung von Herbert und Elisabeth Simon

Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Bildung

Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Weitere Informationen

  • Wann

    Termin nach Absprache

  • Dauer

    3 Stunden

  • Wo
    W. M. Blumenthal Akademie, Bildung

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

  • Informationen und Buchung

    Bildungsabteilung
    Tel.: +49 (0)30 259 93 305
    Fax: +49 (0)30 259 93 412
    gruppen@jmberlin.de

  • Kosten

    50 Euro (inkl. Eintritt für 15 Pers. + Begleitpersonen)

  • Klassenstufe

    9 bis 13

  • Methode

    Workshop

  • Teilnehmer*innenzahl

    max. 15

Workshops (13) Angebote für Schulklassen Show all

Angebote für Schulklassen

Schulklassen können im Museum Workshops zu verschiedenen Themen buchen.

Willkommen im Museum

Kostenlose Angebote für Willkommensklassen

Schabbat

Workshop für Schüler*innen aller Klassenstufen zum wöchentlichen Feiertag

Joffi heißt super!

Hebräisch-Schnupperkurs für Schüler*innen der Klassen 5 bis 9

Nathan und seine Kinder

Drei Workshops zum Jugendroman von Mirjam Pressler für Schüler*innen der Klassen 8 bis 13

Aufbruch in die Moderne

Workshop über die Zeit vom Kaiserreich in die Weimarer Republik für die Klassen 9 bis 13

Im Archiv mit Zeitzeug*innen

Der Workshop verbindet Quellenarbeit und Zeitzeug*innengespräch für Schüler*innen ab Klasse 9

Bleiben oder gehen? Deutsche Jüdinnen und Juden zur Zeit des Nationalsozialismus

Workshop für Schüler*innen der Klassen 9 bis 13 zum Thema Nationalsozialismus und Emigration

Nach der Befreiung

Workshop für die Klassen 9 bis 13 zum Thema jüdischer Alltag und Neubeginn in DP-Lagern

So einfach war das

Workshop für die Klassen 9 bis 13 zum Thema jüdische Kindheit und Jugend nach 1945

Wer bin ich? Und wenn ja, warum?

Workshop für Schüler*innen der Klassen 9 bis 13 zum Thema Identität und Diversität

Antisemitismus heute

Workshop zur Geschichte von Antijudaismus und modernem Antisemitismus für Schüler*innen ab Klasse 9

Expedition in die Diaspora

Workshop im Garten der Diaspora für Schüler*innen der Klassen 5 bis 10

Ein neues Land – eine theaterpädagogische Annäherung

Workshop zur Graphic Novel von Shaun Tan für Schüler*innen der Klassen 5 bis 13

Emigration/Exil

Mehr zum Thema ...