Das ver-rückte Haus

Architekturworkshop für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

In diesem Workshop zum Internationalen Museumstag 2017 erkunden Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren die Museumsarchitektur Daniel Libeskinds und können ein eigenes verrücktes Hausmodell bauen.

leider verpasst
Ort

Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Warum sind die Wände im Jüdischen Museum Berlin schräg? Warum endet eine Treppe im Nichts? Warum sind die Fenster so schmal wie Schlitze? Was ist an diesem Haus anders als an Häusern, die wir im Alltag betreten?

Mit Zollstock und Geodreieck vermesst ihr Strecken und Räume, verfolgt die Bahn eines Balles und erfahrt, welchen Einfluss Licht, Treppen oder Ecken auf ein Haus und die Menschen darin haben.

Danach könnt ihr selbst als Architekt*in kreativ werden: Aus Pappe, Knete, Stoffen und anderen Bastelmaterialien könnt ihr ein eigenes verrücktes Traumhaus entwerfen.

Ort

Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Weitere Informationen

  • Wann

    Sonntag, 21. Mai 2017, 11–13 Uhr

  • Dauer

    2 Stunden

  • Wo
    Altbau EG, »Meeting Point« im Foyer

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

  • Hinweis

    Sie brauchen sich für diesen Workshop nicht anzumelden. Kommen Sie einfach dazu!

  • Internationaler Museumstag

    Am 21. Mai 2017, dem Internationalen Museumstag, ist die Teilnahme an diesem Workshop kostenlos. Sie müssen lediglich ein Museumsticket (8 Euro, ermäßigt 3 Euro) erwerben.

  • Alter

    6 bis 12 Jahre

  • Methode

    Workshop

Kinder

Alles für ...

Veranstaltungskalender

Auf einen Blick ...

Weiterlesen