Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Die Golem-Werkstatt

Workshop zur Ausstellung GOLEM

Dieser Workshop bietet Schüler*innen ab der Vorschule die Möglichkeit, im Anschluss an den Ausstellungs­besuch einen eigenen Golem zu kreieren. Auch Hortgruppen sind herzlich willkommen!

Stell dir vor, du kannst unbelebte Materie zum Leben erwecken. Das von dir erschaffene Geschöpf macht alles, was du möchtest. Was sollte es tun?

Termin nach Vereinbarung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Ort

Altbau EG, Auditorium
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Entdecke die verschiedenen Golems in der Ausstellung und experimentiere in der Werkstatt mit weiteren Kreaturen. Denn: Ob Minecraft-Golems, Hulk oder Frankenstein – der Golem lebt. Und mit ihm all die Fantasien, die die Welt ins Chaos stürzen können … oder aber retten.

In unserem Workshop stellen wir euch verschiedene Aspekte rund um den Golem vor. Anschließend laden wir euch ein, über den Golem zu diskutieren und euren eigenen Golem zu entwerfen und zu bauen. Wir halten unterschiedliche Recycling­materialien für euch bereit.

Ermöglicht durch die Freunde des Jüdischen Museums Berlin

Mehrere Tonfiguren in Menschenform mit der Aufschrift »Golem« im Regal eines Ladens

Golem-Souvenirfigur, Prag, 21. Jahrhundert, Ton, gebrannt; Kunststoff; Metall;
Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jens Ziehe

Was, wann, wo?

  • Wann 23. September – 29. Januar 2017, Termin nach Absprache
  • Dauer 2 Stunden
  • Wo Altbau EG, Auditorium

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    40 Euro (inkl. Eintritt, Begleitpersonen frei)

  • Informationen und Buchung

    Bildungsabteilung
    Tel.: +49 (0)30 259 93 305
    Fax: +49 (0)30 259 93 412
    gruppen@jmberlin.de

    Hinweis

    Zwei Gruppen können parallel geführt werden.

    Auch für Hortgruppen z. B. in den Herbstferien geeignet

Teilen, Newsletter, Feedback

Begleitprogramm zur Ausstellung: GOLEM (11)