JMB Journal 15: Best of

Im Herbst 2001, also vor 15 Jahren, öffnete das Jüdische Museum Berlin seine Tore. Seitdem hat es sich zu einem Fixpunkt in der sich ständig verändernden Stadt und zu einem viel beachteten Ort gesellschaftlicher und kultureller Auseinandersetzungen entwickelt. Mit unserem Ausstellungs­programm, den Veranstaltungen und Konferenzen hat sich das Museum als Spiegel der Vergangenheit und Chronist der Gegenwart einen Namen gemacht. Das Spektrum unserer Themen findet sich in Katalogen, Zeitungs­artikeln und Interviews wieder. Einige davon haben wir für Sie in dieser 15. Ausgabe unseres JMB Journals zusammengestellt – in einem »Best of«, das selbstverständlich nur einen winzigen Ausschnitt dessen zeigt, was uns in den letzten Jahren beschäftigt hat. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unserem Rückblick!

Mit Texten von Ulrich Raulff, Inka Bertz, W. Michael Blumenthal, Hans Stiassny, Margret Kampmeyer, Michal Friedlander, Signe Rossbach, Shalom Auslander, Cilly Kugelmann, Doron Rabinovici und Zwi Wasserstein.

Im JMB Inside berichten wir wie immer von aktuellen Ereignissen: darunter die viel gepriesene und vielfältige GOLEM-Ausstellung, die Schau mit Arbeiten von Eran Shakine A Muslim, a Christian, and a Jew, und natürlich präsentieren wir auch die diesjährigen Preisträger*innen des Preises für Verständigung und Toleranz: Renate Lasker-Harpprecht und Anita Lasker-Wallfisch sowie Hasso Plattner.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Cover Journal 15
Bestellung über
Janine Lehmann
Tel.: 
+49 (0)30 259 93 410
Fax: 
+49 (0)30 259 93 409