5 Sinne
Zubereitung
 
 
 
 
 
 
Schriftzug Zutaten
 
Schriftzug Rezept Drucken

Es ist heute kaum vorstellbar, aber der Biber galt früher als eine Delikatesse an Fastentagen: Weil Christen in der Fastenzeit kein Fleisch essen dürfen, erklärte die Kirche den Biber seines abgeflachten Schwanzes wegen zum Fisch! Und Fische zu genießen war Fastenden erlaubt. Darüber berichtet im Jahr 1754 der Jesuitenpater Charlevoix: »Bezüglich seines Schwanzes ist er ganz ein Fisch, und er ist als solcher gerichtlich erklärt durch die Medizinische Fakultät in Paris, und in Verfolg dieser Erklärung hat die Theologische Fakultät entschieden, dass das Fleisch an Fastentagen gegessen werden darf.«