_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Haut ab!

Haltungen zur rituellen Beschneidung


Trailer zur Sonderausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung«, Film: Robert Loebel, Sound: Julian Terbuyken© Jüdisches Museum Berlin

Die Beschneidung von Jungen ist ein jahrtausendealtes Ritual. Laut Statistik ist ein Drittel der männlichen Weltbevölkerung aus unterschiedlichen Gründen beschnitten.

Motiv zur Ausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« mit einer Banane

Kampagnenmotiv zur Ausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« © Jüdisches Museum Berlin, Gestaltung: www.buerominimal.de

Mit der Ausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« gibt das Jüdische Museum Berlin einen überraschenden Einblick in die Bedeutung eines Rituals, über dessen religiöse und kulturhistorische Hintergründe wenig bekannt ist.

Ausgehend vom jüdischen Konzept des Bundesschlusses, der über ein Körperzeichen besiegelt wird, beleuchtet die Ausstellung das Thema auch aus islamischer und christlicher Perspektive. Sie zeigt die Wurzeln des Rituals im Bund Abrahams mit Gott und untersucht das Thema von der Beschneidung Jesu bis hin zu populärkulturellen Spuren in US-amerikanischen TV-Serien. Dabei kommen auch antisemitische und islamophobe Haltungen zur Sprache, die weit in die Vergangenheit weisen.

Zur Ausstellung

Einen Einblick in die Themen und Räume der Ausstellung »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« bekommen Sie hier:

Auf Messers Schneide
Round Table Trialog
Resonanzraum

Wann

24. Oktober 2014 bis 1. März 2015

Wo

Altbau 1. OG

Eintritt

mit dem Museumsticket (8 Euro, erm. 3 Euro)

Die Ausstellung wird von der umfangreichen Buchpublikation »Haut ab! Haltungen zur rituellen Beschneidung« begleitet, die den kulturhistorischen Kontext der rituellen Beschneidung mit längeren Essays, literarischen Texten und 70 farbigen Abbildungen beleuchtet. Einen Einblick in diese Publikation geben die vier Texte, die wir Ihnen hier als PDF zum Herunterladen anbieten.

Feierliche Eröffnung der Sonderausstellung am 23. Oktober 2014

Sehen Sie hier Ausschnitte der Eröffnung mit der Begrüßung durch Programmdirektorin Cilly Kugelmann und einer Rede von Kuratorin Felicitas Heimann-Jelinek.

»Haut ab!«: Ausstellungseröffnung am 23. Oktober 2014 © Jüdisches Museum Berlin

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Begleitprogramm umrahmt:

Führungen
Montagskino
Kultur- und Diskussionsveranstaltungen
Programme für Schüler und Lehrer
Partner und Medienpartner
In Kontakt bleiben über