_
Jüdisches Museum Berlin vor Ort Kinder, Schüler, Lehrer Online-Schaukasten Der Museumsblog »Blogerim«

Konzepte von Citizenship und Teilhabe im europäischen Vergleich

Fachtagung in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstaltung am 7. + 8. April 2014


Deutscher, Türkischer und Polnischer Reisepass

Deutscher, Türkischer und Polnischer Reisepass
© Jüdisches Museum Berlin, Foto: Julia Jürgens

Konzepte von Citizenship in Deutschland und anderen europäischen Ländern werfen Fragen nach der Konstruktion von Zugehörigkeit und den praktischen Folgen von Zugehörigkeitsregelungen für politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Teilhabe auf. Die Fachtagung widmet sich der Frage, was Staatsbürgerschaft im Europa des 21. Jahrhunderts bedeuten kann und welche Konzepte von Citizenship aktuell politikleitend und geeignet sind, mehr politische Inklusion herzustellen.

Wann

7. + 8. April 2014, 7. April: 18 Uhr; 8. April: 10-18 Uhr

Wo

7. April: Akademie, Saal; 8. April: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 17, Haus 1

Eintritt

frei

Anmeldung erbeten:

forum.gr[at]fes.de

Kontakt

Gesa Struve
Tel: +49 (0)30 259 93 517
Fax: +49 (0)30 259 93 513
g.struve[at]jmberlin.de

Referenten sind u.a. Staatsministerin Aydan Özoğuz (Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration) und Dr. Aleksandra Lewicki (Centre for the Study of Ethnicity and Citizenship, University of Bristol).
Um Anmeldung wird gebeten unter: forum.gr[at]fes.de

7. April, 18 Uhr
Keynote und anschließende Podiumsdiskussion
Speaker: Prof. Dr. Rainer Bauböck (European University Institute, Florenz)
Ort: Akademie des Jüdischen Museums Berlin, Saal

8. April, 10-18 Uhr
Vorträge und Workshops
Ort: Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 17, Haus 1

Mittschnitt der Einführung und Begrüßung von Dr. Yasemin Shooman, Leiterin Akademieprogramme Migration und Diversität, Jüdisches Museum Berlin und Dr. Dietmar Molthagen, Forum Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung

Mittschnitt des Vortrags von Prof. Dr. Rainer Bauböck, European University Institute (EUI) und Ko-Direktor des European Union Democracy Observatory on Citizenship (EUDO Citizenship), Florenz

Mittschnitt der Diskussion »Staatsbürgerschaft im Europa des 21. Jahrhunderts«. Es diskutierten: Prof. Dr. Rainer Bauböck, European University Institute (EUI); Dr. Manuela Bojad¸ijev, Humboldt-Universität zu Berlin und Mitbegründerin von Kanak Attak; Josip Juratovic, MdB, Integrationsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion; Dr. Monika Lüke, Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration; Moderation: Dr. Birgit zur Nieden, Humboldt-Universität zu Berlin

In Kontakt bleiben über