Header Image
Glossar - B

Salo W. Baron (1895-1989)

Der Historiker Salo W. Baron engagierte sich als Gründer und Präsident der Commission on European Jewish Cultural Reconstruction (CEJCR) intensiv für die Auffindung und Bewahrung jüdischer Kulturgüter in Europa nach dem Holocaust. Die Organisation war Vorläuferin der 1947 gegründeten Jewish Cultural Reconstruction, Inc. (JCR).


Siehe auch:
Gustav Barthel (1903-?)

Gustav Barthel (1903-1972)

Gustav Barthel, Direktor der städtischen Kunstsammlungen Breslau, war am Kunstraub in Polen beteiligt und Mitautor des Katalogs »Sichergestellte Kunstwerke im Generalgouvernement«, der in Polen beschlagnahmte Kulturgüter verzeichnete. Außerdem nutzte er seine Beziehungen zu jüdischen Privatsammlern, um deren Werke günstig zu erwerben.


Siehe auch:
Baron Kurt von Behr (1890-1945)

Baron Kurt von Behr (1890-1945)

Der ehemalige Rotkreuzfunktionär Kurt von Behr leitete bis Mitte 1942 gemeinsam mit Robert Scholz den Sonderstab »Bildende Kunst« und die Hauptarbeitsgruppe Frankreich. In dieser Funktion organisierte er 1942 die sogenannte »Möbel-Aktion«, im Zuge derer Kunstgegenstände, Möbel und Hausrat aller Art aus den Wohnungen geflohener oder deportierter Juden beschlagnahmt wurden.


Siehe auch:
Isaac Bencowitz (1896-1972)

Isaac Bencowitz (1896-1972)

Als Nachfolger von Seymour Pomrenze war Isaac Bencowitz von Mai bis Oktober 1946 für das Offenbach Archival Depot verantwortlich. Er entwickelte ein auf Fotografien von Exlibris und Bibliotheksstempeln basierendes Ordnungs- und Identifizierungssystem, das die Zusammenführung auseinandergerissener Bibliotheken ermöglichte.


Siehe auch:
Ernst Buchner (1892-1962)

Ernst Buchner (1892-1962)

Der Direktor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Ernst Buchner unterstützte die Gestapo bei der Beschlagnahmung von in jüdischem Besitz befindlichen Sammlungen. An der Verschleppung des Genter Altars nach Deutschland war er maßgeblich beteiligt. 1945 aus dem Amt entlassen, konnte er es 1953 wieder antreten.


Siehe auch: