Tisch mit Früchten, Gemüse und Blumen
Stilleben am Ende des Films »What is the Color of a German Rose?«

Maria Thereza Alves

What is the Color of a German Rose?2005

Pflanze aus der Installation

Blumen, Obst und Gemüse werden in diesem Film von Maria Thereza Alves dem Betrachter vorgeführt, um anschließend zu verraten, wo die vertrauten und weniger vertrauten Pflanzen wie Kartoffeln, Artischocken, Mohrrüben, Orangen ursprünglich heimisch waren.

»Unter anderem die Mongolei, Tibet oder der Maghreb werden genannt – eine mannigfaltige Palette ferner Länder, aus denen sich das vertraute und daher als ›heimisch‹ empfundene Angebot eines jeden deutschen Supermarktes zusammensetzt. [...] Das Video kommentiert symbolisch das gesellschaftliche Miteinander und sensiblisisiert für die Schönheit in der Wechselwirkung und Vielfalt. Diese Symbolik kulminiert am Ende des Films in einem sinnlichen Stillleben aus allen zuvor präsentierten Obst-, Gemüse und Pflanzenarten in einer überbordenden Fülle und Pracht.« (Aus dem Katalog zur »Heimatkunde«-Ausstellung)

Außerdem wird in der »Heimatkunde«-Ausstellung die Installation »Wake« gezeigt, das Alves im Jahr 2000 während eines damals vorübergehenden Aufenthalts in Berlin konzipiert hat. Die Künstlerin hat auf Baustellen Erdproben gesammelt, ihnen Samen entnommen und die ursprüngliche Herkunft der Pflanzen ermittelt sowie Möglichkeiten überlegt, wie diese in den Berliner Boden gelangt sein könnten. Die Pflanzen, die aus den Samen entstehen, ergeben ein lebendes Kunstwerk, das sich auch im Laufe der Ausstellung verändern wird.

Die 1960 in Sćo Paulo geborene Künstlerin lebt und arbeitet in Rom und Berlin. Link zur Website der Galerie: www.michelrein.com