Direkt zum Inhalt

Lars Bahners tritt als Verwaltungsdirektor an

Pressemitteilung von Mo, 17. Okt 2022

Am 1. Dezember 2022 wird Lars Bahners seine Arbeit als Verwaltungs­direktor der Stiftung Jüdisches Museum Berlin (JMB) aufnehmen. Er folgt auf Martin Michaelis, der nach mehr als acht Jahren als Geschäftsführender Direktor des JMB zur Filmförderungsanstalt wechselt.

Kontakt

Margret Karsch
Pressesprecherin
T +49 (0)30 259 93 419
presse@jmberlin.de

Postadresse

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9–14
10969 Berlin

Bahners ist seit 20 Jahren in der Kultur­verwaltung und im Kultur­management tätig. Gegenwärtig arbeitet er als Abteilungs­leiter Verwaltung der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss. Dem gingen u.a. Stationen bei der Dussmann Gruppe, der Berliner Kultur­verwaltung, der Stiftung Stadtmuseum Berlin, der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum sowie der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg voran. Beim JMB wird Bahners in Zukunft für die Verwaltung der Stiftung verantwortlich zeichnen.

Das JMB versteht sich als Ort des Dialogs und der Reflexion jüdischer Geschichte und Gegen­wart in Deutschland. „Ich freue mich sehr, dass das JMB mit Lars Bahners einen aus­gewiesenen Experten in Sachen Museums­verwaltung gewonnen hat, der zudem eine breite Erfahrung in der Strategie­entwicklung von Kultur­betrieben besitzt“, sagt Hetty Berg, Direktorin des Jüdischen Museums Berlin.

Lars Bahners kommentiert seinen Wechsel: „Das Jüdische Museum Berlin ist eines der wichtigsten und renommiertesten jüdischen Museen Europas. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass das JMB sich weiterhin durch eine exzellente Verwaltung auszeichnet und der Museums­betrieb insgesamt davon profitiert. Ich bin sicher, dass ich an dem bereits eingeleiteten Prozess der digitalen Trans­formation gut anknüpfen und diesen gemeinsam mit den Kolleg*innen fortsetzen kann“, so Bahners.

Teilen, Newsletter, Feedback