Geraubte Judaica
Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland

Fachsymposium (mit Video- und Audio-Mitschnitten)

Das Jüdische Museum Berlin veranstaltete mit der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum ein zweitägiges, internationales Symposium zum Thema Geraubte Judaica – Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland.

In Fachvorträgen, Workshops und bei einer Abend­veranstaltung stand erstmals ausschließlich die Erforschung der Herkunft jüdischer Zeremonial­objekte (Judaica) in Deutschland und Israel im Zentrum.

leider verpasst

Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin
und Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum, Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

Das Symposium gab einen Überblick über methodische Ansätze und Erfahrungen mit der Provenienz­forschung im Bereich Judaica und schuf dadurch eine Ausgangsbasis für die Weiter­entwicklung dieses Forschungs­zweigs. Referent*innen aus Israel und Deutschland berichteten praxisnah von ihrem Umgang mit Judaica-Funden.

Das Symposium richtete sich insbesondere an kleinere regionale Museen und Sammlungen, in deren Beständen sich entsprechende Objekte befinden. Kolleg*innen sollten ermutigt werden, die Provenienz ihrer Judaica-Objekte zu erforschen.

Beschädigter Chanukka-Leuchter

Beschädigter Chanukka-Leuchter mit fehlenden Teilen, Deutschland, spätes 19./frühes 20. Jahrhundert; Foto (c) The Israel Museum, Jerusalem by Yair Hovav

Programm

Montag, 18. Juni 2018
Fachsymposium im Jüdischen Museum Berlin

10:30 Uhr
Anmeldung und Begrüßungskaffee
11:30 Uhr
Grußwort

Léontine Meijer-van Mensch (Programm­direktorin, Jüdisches Museum Berlin)

11:40 Uhr
Der blinde Fleck – Von der Schwierigkeit des Umgangs mit Judaica aus der Zeit des Nationalsozialismus

Michal S. Friedlander (Kuratorin für Judaica und Angewandte Kunst, Jüdisches Museum Berlin)

12:15 - 13:15 Uhr
Judaica-Provenienzforschung in Deutschland
Judaica-Provenienzforschung am Beispiel der Sammlung Zwi Sofer – Chancen und Herausforderungen in der Praxis

Dr. Anna-Carolin Augustin (Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Provenienzforschung, Jüdisches Museum Berlin)

»Doch wehe! Am 16. (Mar)scheschwan 5699 [9./10. November 1938] kamen Füchse in den Tempel Gottes.«

Dr. Jutta Dick (Direktorin, Stiftung Moses Mendelssohn Akademie) und Uri Faber (Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Provenienzforschung, Stiftung Moses Mendelssohn Akademie)

13:15 - 14:45 Uhr
Mittagspause
14:45 - 15:45 Uhr
Judaica-Provenienzforschung in Israel
Ein zweiter Blick: Provenienzforschung im Israel Museum neu gedacht

Sharon Weiser-Ferguson (Kuratorin, The Israel Museum, Jerusalem)

Zuhause beraubt – Judaicaforschung in der Sammlung des Yad Vashem Museums

Sara Shor (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Objektsammlung, Yad Vashem Museum)

15:45 - 16:00 Uhr
Kaffeepause
16:00 - 17:30 Uhr
»Erst-Check«: Die Suche nach Judaica in deutschen Stadt- und Regionalmuseen
Starthilfe zur Provenienzforschung: das Projekt »Erst-Check« in Brandenburg

Alexander Sachse (Referent, Museumsverband des Landes Brandenburg e.V.)

»Herkunft ungewiss, Herkunft bekannt«: Judaica in den nichtstaatlichen Museen Bayerns

Christine Bach M.A. (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Provenienzforschung, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)

Judaica als Zufallsbeute der Beschlagnahmung von jüdischem Archivgut

Dr. Carolin Lange (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Provenienzforschung, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)

Öffentliche Abendveranstaltung in der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

18:30 Uhr
Einlass
19:30 Uhr
Grußworte

Moderation: Dr. Anja Siegemund (Direktorin, Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum)
Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Stiftungsratsvorsitzende des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste)
S.E. Jeremy Issacharoff (Botschafter des Staates Israel)

19:45 Uhr
Der aktuelle Diskurs um Provenienz und Erinnerung in Deutschland und Israel

Prof. Dr. Yfaat Weiss (Direktorin, Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow; Professorin an der Hebräischen Universität Jerusalem)
PD Dr. Christian Fuhrmeister (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München)

20:10 Uhr
Musikalische Einlage
20:30 Uhr
Round-Table: Provenienzforschung im Bereich Judaica – Blick in die Zukunft

Dr. Günter Winands (Ministerialdirektor und Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien)
Prof. Dr. Gilbert Lupfer (Ehrenamtlicher Vorstand, Deutsches Zentrum Kulturgutverluste)
Dr. Chana Schütz (Stellv. Direktorin und Leiterin des wissenschaftlichen Bereiches, Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum)
Moderation: Léontine Meijer-van Mensch (Programm­direktorin, Jüdisches Museum Berlin)

21:30 Uhr
Empfang und Buffet

Dienstag, 19. Juni 2018
Fachworkshops im Jüdischen Museum Berlin

10:00 Uhr
Begrüßungskaffee in der W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums Berlin
10:30 - 12:00 Uhr
Objekt-Workshop: Jüdische Zeremonialgegenstände für Einsteiger (Auditorium, Altbau)

Michal S. Friedlander (Kuratorin für Judaica und Angewandte Kunst, Jüdisches Museum Berlin)

Praxis-Workshop: Einführung in die angewandte Provenienzforschung (Seminarraum Archiv, Akademie)

Dr. Carolin Lange und Christine Bach M.A. (Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen für Provenienzforschung, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern)

Alternativangebot: Führung durch die Ausstellung »Welcome to Jerusalem«
12:00 - 13:30 Uhr
Mittagspause
13:30 - 15:00 Uhr
Objekt-Workshop: Jüdische Zeremonialgegenstände für Einsteiger (Wdh.) (Auditorium, Altbau)

Michal S. Friedlander (Kuratorin für Judaica und Angewandte Kunst, Jüdisches Museum Berlin)

Archiv-Workshop: Judaica-Provenienzrecherche im Archiv des Jüdischen Museums Berlin (Seminarraum Archiv, Akademie)

Aubrey Pomerance (Leiter des Archivs, Jüdisches Museum Berlin)

Alternativangebot: Führung durch die Bibliothek des Jüdischen Museums Berlin
Mehrere Judaica-Objekte in einem Regal

Von der Jewish Cultural Reconstruction, Inc. (JCR) übereignete Judaica im Depot des Jüdischen Museums New York. Die Organisation wurde 1947 gegründet, um erbenlose, jüdische Kulturgüter in der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland zu sammeln. Die JCR hatte ihren Sitz in Offenbach und später in Wiesbaden. Die »verwaiste Objekte« aus jüdischem Besitz wurden von der JCR weltweit an jüdische Institutionen übereignet; mehr als 3300 Judaica-Objekte gelangten auf diese Weise nach Israel. Foto: bpk/The Jewish Museum of New York/Art Resource N.Y.

Gefördert durch:

Logo der der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Unterstützt von:

Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin
und Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum, Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

Was, wann, wo?

  • Wann

    Montag, 18. Juni 2018, 10:30 Uhr bis ca. 23:00 Uhr
    Dienstag, 19. Juni 2018, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

  • Wo

    Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin
    und Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum, Oranienburger Str. 28-30, 10117 Berlin

  • Eintritt

    frei

  • Hinweis Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch, mit Simultanübersetzung

  • Ansprechpartnerin Anna Golus
    Projektkoordination – Symposium Geraubte Judaica
    anmeldung@jmberlin.de

  • Anmeldung für Journalist*innen Tel: +49 (0)30 25 993 419
    presse@jmberlin.de

Video-Mitschnitte (56) Vergangene Veranstaltungen ansehen Show all

Vergangene Veranstaltungen ansehen

Wir filmen für Sie ausgewählte Veranstaltungen, z. B. Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Buchvorstellungen oder die Ringvorlesungen unseres Jüdisch-Islamischen Forums.

Michael Sfard:
Streitsache Jerusalem. Der Kampf für Menschenrechte in israelischen Gerichten

Veranstaltung vom 6. September 2018
Vortrag von Michael Sfard, einem der führenden Menschenrechtsanwälte in Israel (auf Englisch)

Importierter Antisemitismus?

Veranstaltung vom 30. August 2018
Nimmt mit der Zahl von Geflüchteten aus arabischen Ländern der Antisemitismus zu? Gemeinsam mit Expert*innen aus Politik, Wissenschaft und Praxis diskutieren wir, welche Erscheinungsformen von Antisemitismus unter arabischstämmigen Migrant*innen bzw. Muslim*innen in Deutschland existieren.

Seyla Benhabib: The Global Refugee Crisis and the Challenge to Liberal Democracies

Veranstaltung vom 26. Juni 2018
Seyla Benhabib (Yale University) spricht darüber, wie die Migration von Menschen liberale Demokratien derzeit herausfordert (auf Englisch)

Hanni Levy:
Überleben in Berlin

Veranstaltung vom 25. Juni 2018
Hanni Levy kam 1924 in Berlin zur Welt. Mit 16 Jahren musste sie in der Spinnstofffabrik Zehlendorf Zwangsarbeit leisten. Im Februar 1943 entging sie durch einen Zufall der Verhaftung durch die Gestapo und tauchte unter. Nicht-jüdische Bekannte versorgten sie zwei Jahre lang mit Nahrung und Unterkunft und retteten ihr so das Leben.

Geraubte Judaica
Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland

Veranstaltung vom 18. Juni 2018
In diesem Symposium stand erstmals die Erforschung der Herkunft jüdischer Zeremonialobjekte in Deutschland und Israel im Zentrum.

Mein Gott, dein Gott, kein Gott

Veranstaltung vom 14. Juni 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch)

Ongoing Struggles. Antidiskriminierungsarbeit in Zeiten des Rechtsrucks

Veranstaltung vom 7. Juni 2018
Auftaktveranstaltung der Fachtagung (auf Englisch)
Enthält die Keynote von Prof. Imani Perry: »What Lies Underneath: Difficult Histories and the Resurgence of The Far Right«

Anita Lasker Wallfisch:
Mich hat Auschwitz nie verlassen

Veranstaltung vom 28. Mai 2018
Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Juden im Nationalsozialismus

Jerusalem geteilt, vereint. Araber und Juden in einer Stadt.

Veranstaltung vom 8. Mai 2018
Der Autor Menachem Klein im Gespräch mit Cilly Kugelmann (auf Englisch)

Gleich vor Gott und den Menschen?

Veranstaltung vom 3. Mai 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch)

Wie viel Kritik vertragen Judentum und Islam?

Veranstaltung vom 12. April 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch und Deutsch)

Margot Friedländer:
Versuche, dein Leben zu machen

Veranstaltung vom 9. April 2018
Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Juden im Nationalsozialismus

In welchem Verhältnis stehen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zueinander?

Veranstaltung vom 20. März 2018
Vorträge von David Feldman und Stefanie Schüler-Springorum (auf Englisch und Deutsch)

Das Recht auf Leben

Veranstaltung vom 8. März 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch)

Das Buch der Zahlen

Veranstaltung vom 12. Februar 2018
Buchpremiere mit dem Autor Joshua Cohen und dem Literaturwissenschaftler Jan Wilm

Menschenrechtsabkommen und ihre Rezeption

Veranstaltung vom 25. Januar 2018
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch)

Walter Frankenstein:
Nicht mit uns

Veranstaltung vom 31. Januar 2018
Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Jüdinnen*Juden im Nationalsozialismus

»Und es wird kommen der Tag ...«

Veranstaltung vom 11. Januar 2018
Zeitzeugengespräch mit Horst Selbiger und Léontine Meijer-van Mensch

Kurt Roberg:
A Visa Or Your Life

Veranstaltung vom 4. Dezember 2017
Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Jüdinnen*Juden im Nationalsozialismus

Menschenrechte und Religionen – ein Widerspruch?

Veranstaltung vom 23. November 2017
Ringvorlesung im Rahmen der Reihe Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch)

Neues Judentum – Allianzen in der postmigrantischen Gesellschaft

Veranstaltung vom 16. November 2017
Diskussion zu Konzepten des Jüdischseins innerhalb der dritten Generation junger Jüdinnen*Juden in Deutschland (auf Deutsch und Englisch)

Henry Wuga:
Ein Nürnberger aus Glasgow

Veranstaltung vom 23. Oktober 2017
Zeitzeugen im Gespräch – Erfahrungen und Schicksale deutscher Jüdinnen*Juden im Nationalsozialismus

Jews in Muslim Majority Countries

24. bis 27. Oktober 2017
Konferenz für Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Ländern und Fachgebieten, die sich mit Fragen von jüdischer Kultur, Identität und Erinnerung in arabischen und muslimischen Ländern beschäftigen.

Future Memories

Veranstaltung vom 26. September 2017
Diskussion über die Bedeutung von Minderheitenperspektiven für die Erinnerungskulturen der europäischen Gesellschaften

Luther, Rosenzweig und die Schrift

Veranstaltung vom 18. September
Buchvorstellung und Diskussion zum Lutherjahr 2017

Inzwischen Zeilen

Veranstaltung vom 9. September 2017
Ein Abend mit israelischen und deutschen Dichterinnen

Der Mensch als Herr oder Hüter der Schöpfung?

Veranstaltung vom 13. Juli 2017
Mit Nawal Ammar und Hava Tirosh-Samuelson
Ton: deutsch und englisch, keine Untertitel

Religion. Mode. Empowerment.

Veranstaltung vom 29. Juni 2017
Mit Reina Lewis und Meriem Lebdiri
Ton: deutsch und englisch, keine Untertitel

José Casanova: Säkularisierung oder Rückkehr des Religiösen?

16. März 2017
Vortrag und Diskussion über das Verhältnis von Religion und Säkularität in europäischen Gesellschaften

Sexualethik: Sexualität, Lust, Erotik und Gott

Ringvorlesung vom 16. Mai 2017
Mit David Biale und Kecia Ali
Ton: deutsch und englisch, keine Untertitel

Militärethik - Unter den Waffen schweigen die (Religions-)Gesetze?

Ringvorlesung vom 6. April 2017
Mit Michael Broyde und Asma Afsaruddin
Ton: deutsch und englisch, keine Untertitel

Grenzen des Lebens - Bioethische Fragen

Ringvorlesung vom 23. Februar 2017
Mit: Laurie Zoloth und İlhan İlkılıç
Ton: Deutsch und englisch, keine Untertitel

Juden in Nordafrika zur Zeit des Zweiten Weltkriegs

Thementag am 26. Januar 2017
Mit Vorträgen von Michel Abitbol, Eric Salerno, Patrick Bernhard, Haim Saadoun und Podiumsdiskussion
Ton: Deutsch, Englisch und Französisch, keine Untertitel

Wirtschaftsethik: Ist Kapitalismus koscher/halal?

Ringvorlesung vom 8. Dezember 2016
Mit: Nathan Lee Kaplan und Idris Nassery
Ton: Deutsch, keine Untertitel

»Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh« - Zeitzeugengespräch mit Marko Feingold

Veranstaltung vom 10. November 2016
Mit: Marko Feingold, Peter Schäfer, Uwe Neumärker
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Sozialethik: Über eine gerechte Gesellschaftsordnung

Ringvorlesung vom 26. Oktober 2016
Mit: Micha Brumlik und Ingrid Mattson
Ton: Deutsch und Englisch, keine Untertitel

Erinnerungsorte. Vergessene und Verwobene Geschichten

Tagung vom 16. September 2016
Mit: Dr. Rosa Fava, Juliane Jurewicz, Prof. Dr. Iman Attia, Olga Gerstenberger, Ozan Keskinkiliç, Anita Awosusi, Ilona Lagrene, Prof. Dr. Michael Rothberg und Serpil Polat
Ton: Deutsch und Englisch, keine Untertitel

KRISENZEITEN

Podiumsdiskussion vom 7. September 2016
Mit: Dan Diner, Adam Michnik, Dietmar Herz, Étienne François und Hans Kundnani
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Bio trifft auf koscher und halal

Ringvorlesung vom 1. Juni 2016
Mit: Shai Lavi und Sarra Tlili
Ton: Englisch, keine Untertitel

Antisemitismus in der arabischen Welt – Fakten und Mythen

Podiumsdiskussion vom 26. April 2016
Mit: Michael Kiefer, Omar Kamil und Andreas Zick.
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Feministische Zugänge zu Judentum und Islam

Ringvorlesung vom 14. April 2016
Mit: Judith Plaskow und Ziba Mir-Hosseini
Ton: Englisch, keine Untertitel

»Mich hat Auschwitz nie verlassen«

Veranstaltung vom 1. März 2016
Mit: Renate Harpprecht und Anita Lasker Wallfisch
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Wie wird man Jude? Wie wird man Muslim?

Ringvorlesung vom 18. Februar 2016:
Mit: Tobias Jona Simon und Esra Özyürek
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Religiöses Recht und säkularer Staat

Ringvorlesung vom 9. Dezember 2015
Mit: Ronen Reichman und Mathias Rohe
Ton: Englisch, keine Untertitel

Postmigrantische Gesellschaft?!

Internationale Konferenz vom 12. bis 14. November 2015
Mitschnitt der Auftaktveranstaltung
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Was heißt Diaspora für Juden und Muslime?

Ringvorlesung vom 29. Oktober 2015
Mit: Michael L. Satlow und Sarah Albrecht
Ton: Englisch/Deutsch, keine Untertitel

Über Leben – Vom Umgang mit Traumatisierten der Schoa

Podiumsdiskussion vom 1. Oktober 2015:
Mit: AMCHA, dem Zentrum für psychosoziale Hilfe für Überlebende der Schoa und Familienangehörigen
Ton: Deutsch, keine Untertitel

»Kill Me a Son!«

Symposium vom 03. und 04. September 2015
Mitschnitt der Auftaktveranstaltung
Mit: Prof. Dr. Peter Schäfer und Prof. Dr. Angelika Neuwirth
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Ein geteilter Blick auf Europa

Podiumsdiskussion vom 19. Januar 2015
Mit: Prof. Nilüfer Göle, Shai Lavi und Gökçe Yurdakul
Ton: Englisch, keine Untertitel

Contemporary Jewish life in a global modernity

Internationale Konferenz vom 11. bis 12. Dezember 2014
Mitschnitt des Vortrages »Future of European Jewry«
Mit: Dr. Karen Körber und Dr. Diana Pinto
Ton: Englisch, keine Untertitel

Haut ab?!

Diskussion vom 4. Dezember 2014
Mit: Prof. Dr. Kerem Öktem, Mounir Azzaoui, Dr. des. Alexander Hasgall und Dr. des. Hannah C. Tzuberi
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Konzepte von Citizenship und Teilhabe im europäischen Vergleich

Fachtagung vom 7. bis 8. April 2014
Mitschnitt der Keynote von Prof. Dr. Rainer Bauböck und der anschließenden Podiumsdiskussion
Mit: Prof. Dr. Rainer Bauböck, Dr. Monika Lüke, Josip Juratovic und Dr. Manuela Bojadžijev
Ton: Deutsch, keine Untertitel

Kunst und Kultur im Ghetto Theresienstadt

Symposium vom 2. März 2014
Mit: Wolfgang Benz, Anna Hájková und Hanno Loewy
Ton: Deutsch, keine Untertitel

The Connected Audience (Das Verbundene Publikum)

Konferenz vom 27. Februar 2014
Mit: John H. Falk
Ton: Englisch, keine Untertitel

Schützt höhere Bildung vor Rassismus und Antisemitismus?

Vorstellung einer Studie und Podiumsdiskussion vom 20. Februar 2014
Mit: Wassilis Kassis, Charlotte Schallié, Iman Attia, Stefanie Schüler-Springorum und Andreas Zick
Sprache: Deutsch, keine Untertitel

Die Beschneidung: Identitätspolitik und/oder Gesundheitsfrage?

Vortrag am 8. Mai 2013
Mit: Sander L. Gilman
Ton: Englisch

Audio-Mitschnitte (64) Veranstaltungen zum Nachhören Show all

Veranstaltungen zum Nachhören

Vorträge, Buchvorstellungen, szenische Lesungen, Podiumsgespräche und Preisreden

Assaf Gavron:
Achtzehn Hiebe

28. Juli 2018
Lesung und Gespräch (auf Englisch)
Achtzehn Hiebe ist ein Liebes- und Detektiv­roman, ein Stück Zeit­geschichte und eine Reise durch das heutige Israel. Der israelische Autor Assaf Gavron stellt seinen neuen Roman zusammen mit dem Schauspieler Golo Euler und dem Journalisten Ulrich Gutmair (taz) vor.

Geraubte Judaica
Die Erforschung ihrer Provenienz in Israel und Deutschland

18. Juni 2018
In diesem Symposium stand erstmals die Erforschung der Herkunft jüdischer Zeremonialobjekte in Deutschland und Israel im Zentrum.

Rechavia – Grunewald im Orient

28. Februar 2018
Lesung mit Thomas Sparr über das deutsch-jüdische Jerusalem

Ein Kanon der jüdischen Renaissance

22. Februar 2018
Bernhard Jensen, Autor der ersten Monografie über die Soncino-Gesellschaft, im Gespräch mit Verleger Thedel von Wallmoden

Jerusalem for Cowards

19. Februar 2018
Gespräch mit den Filmemacherinnen Dalia Castel und Orit Nahmias im Anschluss an die Filmvorführung von Jerusalem for Cowards (auf Deutsch und Englisch)

Who is carrying the Menorah?

8. Februar 2018
Vortrag von Steven Fine über die Träger der Tempelschätze auf dem Titusbogen (auf Englisch)

The Many Deaths of Jew Süss

22. Januar 2018
Lesung mit Yair Mintzker (in englischer Sprache)

Germanija. Wie ich in Deutschland jüdisch und erwachsen wurde

19. Oktober 2017
Lesung und Gespräch zu Dmitrij Belkins Erzählung, die ihr Licht auch auf die heutige Einwanderung wirft

EIN/AUSschlüsse und Selbstermächtigung im Kulturbetrieb

12. Oktober 2017
Podiumsdiskussion mit Max Czollek, Dan Thy Nguyen, Sandrine Micossé-Aikins und Mutlu Ergün-Hamaz

Volk, Volksgemeinschaft, AfD

10. Oktober 2017
Buchpräsentation mit anschließendem Gespräch des Autors Michael Wildt mit Alexander Häusler

Unheimlich gescheit

5. August 2017
Iris Berben liest Paula Buber (in deutscher und englischer Sprache)

Before the After Party

15. Juli 2017
Lesung und Gespräch mit der Schriftstellerin Molly Antopol, ihrer Übersetzerin Patricia Klobusiczky und der Schauspielerin Katharina Marie Schubert (in deutscher und englischer Sprache).

Lebensbilder. Klassische Archäologen und der Nationalsozialismus

10. Juli 2017
Gunnar Brands und Martin Maischberger dokumentieren das Spektrum möglicher Verhaltensweisen von Wissenschaftler*innen unter den Vorzeichen totalitärer Regimes.

Yousef Abad

6. Juli 2017
Eliz Sanasarian und Elham Rokni im Gespräch über die Videokunst Elham Roknis und die Situation von Jüdinnen*Juden im Iran von der Revolution 1979 bis heute (auf Englisch).

Die neue Völkerwanderung
Vorstellung des Buchs von Asfa Wossen Asserate

3. Juli 2017
Asfa-Wossen Asserate stellt sein Buch Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten über die Missstände der europäischen Afrikapolitik vor.

Peter Schäfer: Zwei Götter im Himmel. Gottesvorstellungen in der jüdischen Antike

12. Juni 2017
Peter Schäfer im Gespräch mit Michael Wolffsohn über den jüdischen und christlichen Monotheismus und Vorstellungen eines zweiten Gottes.

Mit Karamba in den Bundestag
Lesung und Gespräch mit Karamba Diaby

1. Juni 2017
Der Politiker Karamba Diaby über sein Geburtsland, den Senegal, sein Leben in der DDR und sein Wirken im Bundestag für eine offene und zukunftsfähige Gesellschaft.

Ariel Sabar
My Father’s Paradise. A Son's Search for His Jewish Past in Kurdish Iraq

11. Mai 2017
Der Schriftsteller Ariel Sabar über die Lebensgeschichte seines Vaters Yona Sabar, eines Professors für neuaramäische Sprache, und seine Herkunft aus dem irakischen Kurdistan (auf Englisch).

Das Kleid der Ehebrecherin
Artist Talk und Diskussion zu Frauen und Sexualität im Judentum

9. Mai 2017
Diskussion mit der Künsterlin Andi LaVine Arnovitz, Amy K. Milligan, Professorin für Jewish Studies und Women’s Studies, und Emily D. Bilski, Kunsthistorikerin, zur Rolle der Frau im religiösen Judentum (auf Englisch).

Israelis in Deutschland
Ideologische Debatten und Identitäten im Wandel

4. Mai 2017
Vortrag und Fotopräsentation mit Dr. Dani Kranz und Katja Harbi von der Bergischen Universität Wuppertal über israelische Einwander*innen in Deutschland.

Un/Möglichkeiten
Perspektiven auf die Teilhabe von Geflüchteten

29. März 2017
Fachtagung zur Situation von Geflüchteten in Europa und Deutschland. Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung mit einem Vortrag von Gurminder K Bhambra, Professorin für Soziologie an der University of Warwick, UK, und anschließender Podiumsdiskussion.

Vater unser
Eine Sintifamilie erzählt

23. März 2017
Gespräch und Lesung mit der deutschen Sintezza, Bürgerrechtlerin und Autorin Anita Awosusi und ihrer Tochter Tayo Onutor über die Geschichte ihrer Familie.

Europa gegen die Juden. 1880–1945

22. Februar 2017
Der Historiker Götz Aly im Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit über Antisemitismus in West- und Osteuropa seit 1880.

Die Zerreißprobe - Wie die Angst vor dem Fremden unsere Demokratie bedroht

16. Februar 2017
Die Islamwissenschaftlerin und Pädagogin Lamya Kaddor liest aus ihrem Buch und diskutiert mit Staatsministerin Aydan Özoğuz und Andreas Zick über Integration.

Gottes Körper

13. Februar 2017
Christoph Markschies im Gespräch mit Peter Schäfer über christliche Gottesvorstellungen und ihre Wurzeln in anderen antiken Religionen.

Allerlei Geschichten

21. November 2016
Schauspielerin Johanna Wokalek liest aus Bertha Pappenheims Übersetzung des Maasse-Buchs, einer Sammlung jiddischer Erzählungen, Sagen und Legenden.

Joshua Cohen:
You want a golem?

17. November 2016
Lesung und Gespräch mit Joshua Cohen und Caspar Battegay über den Golem-Mythos in Zeiten der Automatisierung (auf Englisch).

Ein Jude in Neukölln – Mein Weg zum Miteinander der Religionen

19. Oktober 2016
Der Theologie-Student und Publizist Ármin Langer liest aus seinem Buch und berichtet vom jüdischen Leben in Neukölln.

Lehmriese lebt!

9. Oktober 2016
Anke Kuhl liest aus ihrem Comic über zwei Kinder und ihren Golem, musikalisch begleitet von dem Cellisten Martin Klenk.

Lesung mit Christian Berkel: Tewje, der Milchmann

9. Juli 2016
Zum 100. Todestag von Scholem Alejchem liest Schauspieler Christian Berkel aus der Neuübersetzung des Buches Tewje, der Milchmann.

Herzl reloaded – Kein Märchen

7. Juli 2016
Szenische Lesung. Doron Rabinovici, Autor und Historiker, und Natan Sznaider, Soziologe, in einem fiktiven E-Mail-Wechsel mit Theodor Herzl, dem Begründer des Zionismus.

Ludwig Haas – Ein linksliberaler Kämpfer für Frieden und Demokratie

9. Juni 2016
Symposium mit Abendvortrag von Gerhart Baum über den liberalen Politiker Ludiwg Haas (1875–1930) und »Perspektiven des Linksliberalismus heute«.

Der Holocaust und das Problem der visuellen Repräsentation

30. Mai 2016
Vortrag des Künstlers und Ausstellungskurators Peter Weibel über die Darstellbarkeit des Holocausts und die Kunst Boris Luries.

Helga Krohn: Bruno Asch

19. Mai 2016
Helga Krohn liest aus ihrem Buch über den jüdischen Kommunalploitiker und Sozialisten Bruno Asch.

Angst ums Abendland
Buchvorstellung mit Daniel Bax

6. April 2016
Daniel Bax und Gideon Botsch diskutieren über rechtspopulistische Parteien, antimuslimische Ressentiments, Flucht und Asyl.

Preis für Verständigung und Toleranz

14. November 2015
Die Dankesrede des Preisträgers von 2015: W. Michael Blumenthal, Gründungsdirektor des Jüdischen Museums Berlin

Béla Guttmann – Weltgeschichte des Fußballs in einer Person

4. August 2015
Autor Detlev Claussen stellt sein Buches über den ungarischen Juden und erfolgreichen Fussballtrainer Béla Guttmann vor.

Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft

22. April 2015
Buchvorstellung und Diskussion zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944 mit Hans-Joachim Hahn (Aachen), Olaf Kistenmacher (Hamburg), Dr. Werner Treß (Potsdam) und Franziska Krah (Potsdam).

Von der Hauptstadtposse zur Erfolgsgeschichte

2. März 2015
Der Autor Daniel Bussenius im Gespräch mit Inka Bertz und dem ZEIT-Journalisten Heinrich Wefing über die Entstehung des Museums in den Jahren 1971 bis 2001.

Die Neuausrichtung der »Erziehung nach Auschwitz« in der Einwanderungsgesellschaft

27. Januar 2015
Buchvorstellung und Podiumsgespräch mit der Autorin Rosa Fava, Angela Kühner (Universität Frankfurt), Selman Erkovan (Lehramtsreferendar und Geschichtsdidaktiker) und Marco Kühnert (Guide in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme/Hamburg).

Das Buch Hiob. Ästhetik, Ethik, Hermeneutik

21. Januar 2015
Die Herausgeber*innen des Sammelbandes über das Buch Hiob, Leora Batnitzky (Princeton) und Ilana Pardes (Jerusalem), im Gespräch mit Vivian Liska.

What’s your Heimat?

14. November 2014
W. Michael Blumenthal, langjähriger Direktor des Jüdischen Museums Berlin, und Monika Grütters, Kulturstaatsministerin im Kanzleramt, im Gespräch über Kultur, Religion und das Zuhause in der Fremde.

Zimzum. Gott und Weltursprung

30. Oktober 2014
Autor Christoph Schulte im Gespräch mit Micha Brumlik und Vivian Liska über sein Buch zum Zimzum-Begriff in der jüdischen Mystik.

Assoziationswelten des Hebräischen – Über die Präsenz der alten Texte im modernen Ivrith

27. Oktober 2014
Anne Birkenhauer, Übersetzerin und August-Wilhelm-Schlegel-Gastprofessorin des Deutschen Übersetzerfonds und der FU Berlin, hält ihre Antrittsvorlesung.

Vergessene Soldat*en?

3. September 2014
Der Historiker Tim Grady trägt seine Forschungen zum Gedenken an die deutsch-jüdischen Soldat*en des Ersten Weltkriegs vor (auf Englisch).

Die Bilder sind unter uns

7. April 2014
Präsentation des Buches über den Umgang und die Geschäfte mit NS-Raubkunst und den Fall Gurlitt mit dem Autor Stefan Koldehoff und Michael Naumann.

Modernisiert, dann toleriert?

10. Oktober 2013
Podiumsdiskussion mit Micha Brumlik, Petra Bahr, Kadir Sanci und Thomas Bauer über Religionen zwischen Tradition und Anpassung.

1933: Verweigerung, Opposition und Protest

8. August 2013
Vortrag von Wolf Gruner über seine Forschungen zu den Reaktionen deutscher Jüdinnen*Juden auf die NS-Verfolgung.

Peter Schäfer: Die Ursprünge der jüdischen Mystik

25. Juni 2012
Podiumsgespräch des Autors Peter Schäfer mit Christoph Markschies und Micha Brumlik über sein Buch zur Geschichte der frühen jüdischen Mystik.

Zur Geschichte von Juden und Dönme in der Türkei

31. Januar 2011
Die Turkologin Corry Guttstadt und der Historiker Marc Baer im Gespräch über Geschichte von Jüdinnen*Juden und Dönme (Türkisch: Konvertit*innen) in der Türkei.

Perrine Simon-Nahum: Jüdinnen*Juden in Frankreich heute

29. November 2010
Vortrag von Perrine Simon-Nahum über ihr Buch zur Situation der Jüdinnen*Juden in Frankreich in Gegenwart und Vergangenheit (auf Englisch).

W. Michael Blumenthal: In achtzig Jahren um die Welt. Mein Leben

30. September 2010
W. Michael Blumenthal, Gründungsdirektor des Jüdischen Museums Berlin, stellt seine Memoiren vor.

Jüdische Jugendbewegung in Deutschland

22. Mai 2010
Vortrag von Ulrike Pilarczyk und Diskussion mit Micha Brumlik, Hans Jakob Ginsburg, Stefanie Schüler-Springorum und Moshe Zuckermann über die Geschichte der Zionistischen Jugend in Deutschland (ZJD).

Dialoge zur jüdischen Gegenwart: Zur Frage der Erlösung – Der Messianismus und das Ende der Zeiten

10. Dezember 2009
Lesung und Diskussion mit Moshe Idel, Elliot R. Wolfson und Micha Brumlik über das messianische Versprechen der Erlösung und seine Relevanz im 21. Jahrhundert.

Walther Rathenaus Leben: Text und Kontext

15. Oktober 2009
Vortrag von Shulamit Volkov über das Leben des Schriftstellers, Politikers und Industriellen Walther Rathenau.

Migranten machen Geschichte

25. Oktober 2008
Vortrag von Saskia Sassen über Immigration, Diversität und Perspektiven für den künftigen Umgang mit Geschichte und Staatsbürgerschaft in Einwanderungsgesellschaften.

Self displaced person: Peter Szondis problematisches Judentum

3. Dezember 2007
Vortrag von Andreas Isenschmid über Leben und Werk des Literaturwissenschafters Peter Szondi (1929-1971).

In Worte gemalt. Bildnis einer verlorenen Zeit

10. Oktober 2007
Lesung und Gespräch mit dem Künstler Samuel Bak über seine Familiengeschichte und sein Überleben als Kind in Wilna während der deutschen Besetzung.

Ein Synagogen-Vorhang im Domstift Brandenburg

23. November 2006
Vortrag von Vera Bendt über einen Synagogen-Vorhang, der im Domstift Brandenburg gefunden wurde und dort als Antependium (Altar-Vorhang) verzeichnet war.

Exil in Schanghai

14. November 2006
Gespräch zwischen W. Michael Blumenthal und Horst Eisfelder über die gemeinsame Zeit in Schanghai, wo 18.000 Jüdinnen*Juden aus Deutschland Zuflucht fanden.

Der Platz der Psychoanalyse in der jüdischen Geschichte

30. Mai 2005
Vortrag von Eli Zaretsky über den Einfluss der Psychoanalyse auf das Judentum und die Psychoanalyse im Kontext der jüdischen Geschichte (auf Englisch).

Breaking Ground

25. Januar 2005
Daniel Libeskind präsentiert im Gespräch mit Susanne Weingarten seine Autobiografie Breaking Ground. Entwürfe meines Lebens (auf Englisch).

Die fragile Grundlage. Auf der Suche nach der deutsch-jüdischen ›Normalität‹

30. September 2003
Salomon Korn liest aus seinem Buch Texte zu jüdischem Leben in Deutschland, jüdischer Kultur und Erinnerung, zu Architektur und Politik.

Gedächtniszeiten. Über Jüdische und andere Geschichten

24. Juni 2003
Buchvorstellung des Historikers Dan Diner über die Erinnerung an das 20. Jahrundert als ein Jahrhundert der Gewalt, der Vertreibungen, des Völkermordes.

Provenienzforschung

Mehr zum Thema ...