Bunte Fotocollage aus Kunstobjekten der Ausstellung.

Eröffnung „Sex. Jüdische Positionen“

Die Ausstel­lung mit dem doppel­deutigen Titel spielt mit den unter­schied­lichen Auf­fas­sungen von Sexua­lität im Juden­tum. Moderne und zeit­genös­sische Kunst, tradi­tio­nelle Arte­fakte, Film und moderne Medien illus­trieren unter­schied­liche jüdischen Posi­tionen, die im Kanon der rabbi­nischen Literatur seit Jahr­hunder­ten disku­tiert wurden. Von der zen­tralen Bedeu­tung von Ehe und Zeu­gung über Begehren, Tabus und Infrage­stellung sozialer Normen, bis hin zur Erotik der Spiritu­alität, präsen­tiert Sex. Jüdische Posi­tionen das Spektrum jüdischer Haltun­gen und zeigt die Aktua­lität traditio­neller Debat­ten in heu­tigen jüdischen Posi­tionen zur Sexua­lität auf.

vergangene Veranstaltung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Wo

Altbau EG, Glashof
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Berlin und des Joods Cultureel Kwartier, Amsterdam.

Zur Er­öffnung sprechen Hetty Berg, Direktorin Jüdisches Museum Berlin, Emile Schrijver, Generaldirektor Joods Museum Amsterdam, Miriam Goldmann, Kuratorin Jüdisches Museum Berlin.

Mit Musik von Sasha Lurje und Ira Shiran.

Wir laden Sie und Ihre Freund*innen herzlich zur Eröffnung ein.

Bunte Fotocollage aus Kunstobjekten der Ausstellung.

Alle Angebote zur Ausstellung Sex. Jüdische Positionen

Über die Ausstellung
Sex. Jüdische Positionen – 17. Mai bis 6. Okt 2024
Begleitprogramm
Performance und öffentliche Führungen mit Künstler*innen der Ausstellung – 17. Mai 2024
Das Lied der Lieder – zwischen Unschuld und Kühnheit. Vortrag von Ilana Pardes – 4. Jun 2024
Von Orthodox bis Queer. SEX – Jüdische Positionen im Film – 23. Jun 2024
JMB Buchclub: Lesen Sie mit! – das Lied der Lieder
Publikationen
Sex. Jüdische Positionen – Katalog zur Ausstellung, deutsche Ausgabe, 2024
Sex: Jewish Positions – Katalog zur Ausstellung, englische Ausgabe, 2024
Digitale Angebote
Letʼs Talk About Sex – Online-Feature zur Ausstellung
Was sagen die Künstler*innen? – Interviewreihe zur Ausstellung auf YouTube
Soundtrack zur Ausstellung – auf Spotify
Das Lied der Lieder. Von buchstäblicher und allegorischer Liebe – Essay von Ilana Pardes
„Sex ist eine Kraft“ – Interview mit Talli Rosenbaum
Androgyne Figuren in I.B. Singers literarischem Schtetl – Essay von Helena Lutz
Jewish Places – ausstellungsbezogene, jüdische Orte auf der interaktiven Karte
Führungen & Workshops
Öffentliche Führung – auf Deutsch
Öffentliche Führung – auf Hebräisch
Buchbare Führung – für Gruppen
Hey Du! Flirten ohne Sex­ismus – Workshop für Schul­klassen mit theater­pädagogischen Elementen
Pflicht und Vergnügen – Workshop für Erwachsene
Siehe auch
Jüdisches Film Festival Berlin | Brandenburg – Filmreihe zur Ausstellung

Was, wann, wo?

  • WannDo, 16. Mai 2024, 19 Uhr
  • Wo Altbau EG, Glashof
    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin
    Zum Lageplan
  • Eintritt

    frei

  • Hinweis
    Die Ausstellung ist bereits ab 16 Uhr für Besucher*innen geöffnet.

Teilen, Newsletter, Kontakt