Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Max Czollek

Kurz­interview und Foto von der Ausstellungs­eröffnung Frédéric Brenner – ZERHEILT

Ein junger Mann mit Basecap, Bart und Händen in den Hosentaschen steht vor einem Porträt von sich, wo er, ebenfalls mit Basecap und Händen in den Hosentaschen, vor einem großen Berg Papierschnipsel zwischen grünen Bäumen steht

Max Czollek in der Ausstellung ZERHEILT; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Jule Roehr

Mein Name ist Max Czollek, ich bin Autor aus Berlin.

Wie kam es zur Idee der Inszenierung in Ihrem Portrait?

Gar nicht! Ich nahm Frédéric Brenner mit auf einen Spazier­gang durch die Gegend, in der ich aufge­wachsen bin, und plötzlich lag da dieser Haufen aus zer­häckseltem Papier auf dem Boden. Das Foto entstand dann völlig spontan.

Wie erleben Sie jüdisches Leben in Berlin?

Als außer­ordentlich lebendig und divers. Schon der Singular scheint mir irgendwie zu klein, man müsste eher von jüdischen Leben in Berlin sprechen. Die Menschen kommen von überall her, haben sehr unter­schiedliche Vor­stellungen von einem guten Leben, unter­schiedliche politische Ein­stellungen, gesell­schaftliche Positionen und Zugänge zum Judentum. Was da gerade passiert ist ein großer Aufbruch in Richtung eines neuen Juden­tums in Deutschland, dessen Konturen sich gerade erst abzeichnen.

Beschreiben Sie Ihr Leben in Berlin in drei Adjektiven.

Abwechslungs­reich, intensiv, politisch

Was würden Sie sich für das zukünftige jüdische Leben in Berlin wünschen?

Dass es weiter geht mit dem Anfang. Dass Jüdisch­keit Lebendig­keit bedeutet. Und dass sich seine Vielfalt auch in den Institutionen abbildet, die es repräsentieren wollen.

Ein Mann mit Basecap und den Händen in den Hosentaschen, links im Bild im Profil, steht vor einem großen Haufen Papierschnipsel, im Vordergrund ein rot-weißes Absperrband, seitlich und im Hintergrund Bäume und ein rötlicher Schotterweg

Aus dem fotografischen Essay ZERHEILT von Frédéric Brenner; Jüdisches Museum Berlin, erworben mit Unterstützung der Freunde des Jüdischen Museums Berlin

Zitierempfehlung:

Jüdisches Museum Berlin (2021), Max Czollek. Kurz­interview und Foto von der Ausstellungs­eröffnung Frédéric Brenner – ZERHEILT.
URL: www.jmberlin.de/node/8425

Teilen, Newsletter, Feedback