Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

JMB Journal 21: OFFEN

Unser JMB Journal erscheint zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung und erlaubt Ihnen Blicke hinter die Kulissen unseres Museums: Unsere Direktorin Hetty Berg berichtet im Gespräch über ihre ersten Wochen am JMB und über Unterschiede und Ähnlichkeiten von jüdischen Museen und jüdischem Leben in Amsterdam und Berlin. Die Chefkuratorin der Dauerausstellung, Cilly Kugelmann, führt in einem Interview durch die neu gestalteten Räume und gibt einen Einblick in neue Schwerpunkte, Szenografie und mediale Ausgestaltung. In der Ausstellung werden über tausend Objekte gezeigt – dreizehn besondere und ihre außergewöhnlichen Geschichten können Sie in diesem Heft entdecken. Dass diese Ausstellungsstücke überhaupt besichtigt werden können, verdanken wir nicht zuletzt unseren Restaurator*innen: In ihren Werkstätten sorgen sie dafür, dass Wertvolles erhalten und sichtbar bleibt. Was ein „jüdisches Objekt“ überhaupt ist, darüber reflektiert Michal Friedlander; und der israelische Künstler Gilad Ratman erkundet in seiner Arbeit Drummerrsss deutsch-jüdische Identitäten.

ANOHA, die Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin, wird wegen der Hygiene-Maßnahmen in Folge der Corona-Pandemie erst später ihre Türen öffnen können. Einige der 150 kleinen und großen Tierskulpturen, die in ihr leben, stellen wir Ihnen hier jedoch schon vor.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken!

Interviews mit Hetty Berg, Cilly Kugelmann und Gilad Ratman; Texten von Michal Friedlander, Cilly Kugelmann, Barbara Thiele, Ane Kleine-Engel, Gelia Eisert und Barbara Höffer.

Auf issuu.com können Sie das Journal auch online lesen.

Cover des JMB Journals Nummer 21

JMB Journal Nr. 21
OFFEN

Bestellung über:

Janine Lehmann
T +49 (0)30 259 93 410
F +49 (0)30 259 93 409
info@jmberlin.de

Postadresse

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9–14
10969 Berlin