Inzwischen Zeilen

Ein Abend mit israelischen und deutschen Dichterinnen

Zwei israelische Lyrikerinnen mit Lebensmittelpunkt in Deutschland und zwei deutsche Poetinnen, die mit Israel vertraut sind: Mit ihren Gedichten treten Maya Kuperman, Zehava Khalfa, Gundula Schiffer und Heike Willingham in einen hebräisch-deutschen Dialog über Heimat und Zugehörigkeit, Muttersprache und Mutterschaft, Exil, Immigration und die Schoa.

leider verpasst
Ort

Altbau EG, Glashof


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Portraits der vier Lyrikerinnen

V. l.: Maya Kuperman (Foto: Tamir Lahav Radlmesser); Heike Willingham (Foto: Peter Jelavich); Zehava Khalfa (Foto: Michal Zamir); Gundula Schiffer (Foto: Inga Geiser)

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.

Im Gespräch mit der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Yael Almog reflektieren sie ihre Lebensentscheidungen für Deutschland oder Israel, den Einfluss von Geschichte und Vergänglichkeit auf ihre Lyrik und Erfahrungen einer dezidiert weiblichen Migration.

In Kooperation mit der Hebräischen Bücherei Berlin.

Logo: Hebräische Bücherei Berlin
Ort

Altbau EG, Glashof


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Weitere Informationen

Kultursommer (9) Kultursommer 2017 Show all

Kultursommer 2017

Auch im Jahr 2017 lädt das Jüdische Museum Berlin von Juni bis August zum Kultursommer in den Museumsgarten ein.

Inzwischen Zeilen

9. September 2017
Ein Abend mit israelischen und deutschen Dichterinnen

Jewy & Daring:
Die Lange Nacht der Museen

19. August 2017
Expressführungen, Film-Screenings und mehr

Jazz in the Garden:
ILLAY

13. August 2017
Konzert

Unheimlich gescheit

5. August 2017
Iris Berben liest Paula Buber

Before the After Party

15. Juli 2017, mit Audio-Mitschnitt (mehrsprachig: dt./engl.)
Lesung mit Molly Antopol und Katharina Marie Schubert

Sommerfest für die ganze Familie

2. Juli 2017
Eröffnung des Kultursommers 2017