Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

The Global Refugee Crisis and the Challenge to Liberal Democracies

Vortrag von Seyla Benhabib im Rahmen der W. Michael Blumenthal Lectures (auf Englisch; mit Video-Mitschnitt)

Der globale Austausch von Kapital, Informationen und Waren prägt unsere Gegenwart. Zugleich wird die Migration von Menschen, die fliehen oder nach besseren Lebensbedingungen suchen, zunehmend kriminalisiert.

Mitschnitt verfügbar

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Ort

Altbau EG, Glashof
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Video-Mitschnitt des Vortrags The Global Refugee Crisis and the Challenge to Liberal Democracies von Seyla Benhabib (auf Englisch); Jüdisches Museum Berlin 2018

In ihrem Vortrag zeigte Seyla Benhabib, Professorin für politische Theorie an der Yale University, wie liberale Demokratien durch diese Entwicklung derzeit herausgefordert werden: Während sie einerseits dazu angehalten sind, die Rechte von Geflüchteten und Migrant*innen als Bestandteil universeller Menschenrechte zu achten, müssen sie andererseits einen Umgang mit Abwehrreaktionen im eigenen Land finden. Denn hier erstarken nationalistische Strömungen sowie politische Gruppen, die gegen Einwanderung mobilisieren.

Seyla Benhabib

Seyla Benhabib wurde in Istanbul geboren und wuchs in einer sephardisch-jüdischen Familie auf. Sie lehrt Politische Theorie und Politische Philosophie an der Yale University und forscht u.a. zu Migration, Minderheiten und feministischer Theorie. In ihrem Schlüsselwerk Die Rechte der Anderen befasst sie sich mit den Folgen von Globalisierung und Migration für Nationalstaaten.

Seyla Benhabib

Mehr Informationen zu Seyla Benhabib sowie eine Liste ihrer Publikationen finden Sie auf der Webseite der Yale University

Zur Webseite (auf Englisch)

Porträtfoto von Seyla Benhabib

Seyla Benhabib; Foto: Bettina Strauss

W. Michael Blumenthal Lectures

Im Rahmen der W. Michael Blumenthal Lectures beleuchten international renommierte Wissenschaftler*innen gesellschaftspolitisch hochaktuelle Themen. Die Lecture findet jährlich zu Ehren des Gründungsdirektors des Jüdischen Museums Berlin statt.

Mit Unterstützung von der Hubert Burda Stiftung.

Was, wann, wo?

  • Wann Dienstag, 26. Juni 2018, 19 Uhr
  • Wo Altbau EG, Glashof

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan
  • SpracheVeranstaltung in englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung

Teilen, Newsletter, Feedback

Video-Mitschnitte: Vergangene Veranstaltungen ansehen (52)