Diversity Trainings für Lehrer*innen

Fortbildungen im Rahmen von Vielfalt in Schulen

Diversity Trainings bieten die Möglichkeit, sich mit den Themen der kulturellen, religiösen und weltanschaulichen, sozialen und anderen Formen menschlicher Vielfalt auseinanderzusetzen.

Sie geben Raum für die Reflexion der eigenen Identität, von Fremd- und Selbstwahrnehmung sowie von gesellschaftlichen Zuschreibungsprozessen. Sie vermitteln Wissen über die Entstehung und Wirkung von Vorurteilen, strukturelle und institutionelle Diskriminierung und gesellschaftliche Machtstrukturen. Sie bieten Gelegenheit für die Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Ungleichheit – für Menschen, die Minderheiten angehören, genauso wie für Menschen, die die Privilegien aus der Zugehörigkeit zur Mehrheit genießen. Die Teilnehmenden trainieren ihre Wahrnehmung im Hinblick auf den Umgang mit Stereotypen, Vorurteilen und Diskriminierung und erarbeiten Handlungsmöglichkeiten, diesen in ihrem beruflichen und sozialen Alltag entgegenzuwirken. Ziel der Trainings ist die eigene Diversity-Kompetenz zu erweitern.

Diversity Trainings für Lehrer*innen

Die Schule ist ein Lernort, an dem Schüler*innen mit den unterschiedlichsten sozialen, kulturellen und religiösen Hintergründen miteinander lernen. Für Lehrkräfte wie für die Schüler*innen bringt dies Herausforderungen mit sich und erfordert Kompetenzen mit der Vielfalt umzugehen. Besonders Lehrkräfte sind gefordert eine diskriminierungsfreie Lernatmosphäre zu schaffen. Dazu benötigen sie eine geschulte Wahrnehmung, theoretische Grundlagen und Methodenkompetenz. Diversity-Kompetenz, d.h. das Wissen über die Bedeutung von Vielfalt sowie ein kompetenter Umgang damit, kann in Diversity Trainings erworben und erweitert werden.

Eine Welt der Vielfalt Berlin e. V. hat als Kooperationspartnerin im Projekt Vielfalt in Schulen Diversity Trainings für Lehrkräfte an drei Berliner Schulen durchgeführt. Das durch die Stiftung Mercator geförderte Projekt wurde vom Jüdischen Museum geleitet und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) durchgeführt. Im Zeitraum von zwei Jahren wurden zwei Grundlagen und mehrere Vertiefungstrainings angeboten, in denen sich die Teilnehmer*innen mit der Bedeutung von Diversität und konkreten Themen und Problematiken im Schulalltag auseinander setzen konnten und Handlungsstrategienfür den Unterricht entwickelt haben. Einen Erfahrungsbericht mit Empfehlungen aus dem Projekt finden Sie in unserer Broschüre (S. 28).

Ansprechpartnerin
Dr. Diana Dressel
Leiterin der Bildungsabteilung
Tel.: 
+49 (0)30 259 93 515
Projektdokumentation (2) Vielfalt in Schulen Show all

Vielfalt in Schulen

Kontextteaser "Projekt (Vielfalt in Schulen)"

Diversity Trainings für Schulen

Empfehlungen für Lehrer*innenfortbildungen zum Thema Diversität

Vernetzungstreffen

Berichte von den einzelnen Vernetzungstreffen der Kooperationsschulen

Lehrer*innen

Alles für ...