Wenn Bilder sprechen. Provenienz­forschung zur Sammlung der Liebermann-Villa

Führung durch Ausstellung für Mitglieder der FREUNDE DES JMB

Die Sammlung der Liebermann-Villa am Wann­see umfasst über 200 Objekte, die meisten aus der Hand des jüdischen Impressionisten Max Liebermann.

vergangene Veranstaltung

Aber welche Wege haben die Werke seit ihrer Ent­stehung bis zu ihrem Ein­gang in die Sammlung genommen? Ist vielleicht sogar sogenanntes NS-verfolgungs­bedingt entzogenes Kultur­gut darunter? Diesen Fragen gehen wir in einer Führung durch die Sonder­ausstellung nach. Anschließend besteht noch die Möglichkeit, sich im Museums­café Max zu stärken (Selbstzahlerbasis).

Porträt von einem Mann mit Bart und Halskrause.

Max Liebermann, Kopf eines St. Adriansschützen aus dem Jahr 1627, Kopie nach Frans Hals, 1896, Öl auf Leinwand, 41 x 32 cm, Max-Liebermann-Gesellschaft, Foto: Oliver Ziehe, Berlin

Was, wann, wo?

  • Eintritt

    15,50 €

  • Treffpunkt 11 Uhr, vor dem Eingang der Liebermann-Villa am Wannsee, Colomierstraße 3, 14109 Berlin

    Teilnehmer*innenzahl max. 20 Personen

    Anmeldefrist17. Feb 2023

    Kontakt T +49 (0)30 25 993 436
    freunde@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Kontakt