Grafik: Das Wort Lecture Series in orangen Buchstaben auf Lila Hintergrund.

Chancen und Grenzen der Ambiguitäts­toleranz

Im Rah­men der Lecture Series Wo liegt die Wahr­heit? Über Ambiguitäts­toleranz

Prof. Hans-Georg Soeffner (Universität Bonn) weist darauf hin, dass die Forderung nach Ambiguitäts­toleranz als Grundlage des sozialen Zusammen­halts bereits in der europäischen Aufklärung eine zentrale Rolle spielte. Heute trifft diese Forderung allerdings auf eine völlig veränderte historische Situation, da wir in einer heterogenen, durch religiösen, nationalen, ethnischen, politischen und öko­nomischen Plura­lismus strukturierten Gesell­schaft leben. Soeffner hebt die Chancen und Grenzen der Ambiguitäts­toleranz hervor.

Mi, 23. Okt 2024, 19 Uhr

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Wo

W. M. Blumenthal Akademie
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
Postanschrift: Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

In der Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambiguitäts­toleranz diskutieren fünf Wissen­schaftler*innen über Ambiguitäts­toleranz und deren Relevanz heute: Wie können wir unter­schiedliche Positionen aushalten und anerkennen?

Kuratiert und moderiert von Natan Sznaider

Hans-Georg Soeffner

Hans-Georg Soeffner Senior­professor für Soziologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er ist Sprecher des Bonner Zentrums für Versöhnungs­forschung und Fellow am Forum internationale Wissen­schaft (fiw) der Universität Bonn. Zudem ist Hans-Georg Soeffner Vorstands­mitglied und Permanent Fellow am Kultur­wissenschaftlichen Institut (KWI) in Essen.

Grafik: Das Wort Lecture Series mehrfach in orangen Buchstaben auf Lila Hintergrund.

Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambi­guitäts­toleranz

Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambi­guitäts­toleranz – die Veranstaltungsreihe im Überblick
Veranstaltungen
Ambiguitäts­toleranz und der jüdische Blick – mit Natan Sznaider, 10. Apr 2024, 19 Uhr
Ambiguitätstoleranz und Antisemitismus – mit Ilka Quindeau, 13. Mai 2024, 19 Uhr
Ambiguitäts­toleranz und Kunst – mit Nora Sternfeld, 13. Jun 2024, 19 Uhr
Ambiguitätstoleranz und der muslimische Blick – mit Bekim Agai, 25. Sep 2024, 19 Uhr
Aktuelle Seite: Chancen und Grenzen der Ambiguitätstoleranz – mit Hans Georg Soeffner, 23. Okt 2024, 19 Uhr

Was, wann, wo?

  • WannMi, 23. Okt 2024, 19 Uhr
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie
    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin Postanschrift: Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin
    Zum Lageplan
  • Eintritt

    6 €, erm. 3 € – die Anmeldung ist in Kürze über den Ticket-Shop möglich

Teilen, Newsletter, Feedback