Direkt zum Inhalt
Grafik: lila Farbfläche mit der grünen Aufschrift: Lecture Series.

Eine Zeitmaschine aus Glas – E.M. Liliens Ausblick auf den hebräischen Orient in „Moses (Entwurf für ein Glasfenster)“

Im Rahmen der Lecture Series Der er­träumte Orient (Teil 4)

Im vierten Vortrag der Lecture Series Der erträumte Orient führt die Kuratorin Shelley Harten, Jüdisches Museum Berlin (JMB), durch die vergangenen Zukunftsvisionen eines hebräischen Orients, wie ihn sich der jüdisch-galizische Künstler Ephraim Moses Lilien vorstellte.

vergangene Veranstaltung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Anhand Liliens Zeichnung Moses (Entwurf für ein Glasfenster), die sich in der Sammlung des JMB befindet, begibt sich Shelley Harten auf eine Zeitreise mit verschiedenen Destinationen: Die Reise beginnt 1904, im Entstehungsjahr der Zeichnung, führt zurück in die mythologisch-biblische Vergangenheit, wie sie von E.M. Lilien imaginiert wurde, und schließlich – mit einem Abstecher in die nahe Zukunft, zur Gründung der Bezalel Kunsthochschule in Jerusalem – zur Hoffnung eines hebräischen Orients.

Dr. Shelley Harten ist Kuratorin für zeitgenössische und moderne Kunst und Geschichte im JMB. Dort kuratierte sie die Ausstellungen Rehearsing the Spectacle of Spectres (2023), Maya Schweizer: Sans Histoire (2023), Paris Magnétique. 1905–1940 (2023) und Yael Bartana – Redemption Now (2021). Für die 59. Venedig-Biennale 2022 kuratierte sie den israelischen Pavillon mit Queendom, einer Ausstellung von Ilit Azoulay.

Portrait von einer Frau mit blonden Haaren vor grünem Hintergrund.

Shelley Harten; Foto: Yael Bartana

Grafik: lila Farbfläche mit der grünen Aufschrift: Lecture Series.

Lecture Series Der erträume Orient

Lecture Series Der erträumte Orient – Über die Veranstaltungsreihe
Veranstaltungen
Aktuelle Seite: Eine Zeitmaschine aus Glas. E.M. Liliens Ausblick auf den hebräischen Orient in „Moses (Entwurf für ein Glasfenster)“ – mit Shelley Harten, 23. Jan 2024
Der Traum vom jüdisch-arabischen Orient. Der Unter­haltungs­schrift­steller M. Y. Ben-Gavriêl – mit Sebastian Schirrmeister, 14. Feb 2024
„The Unorthodox“. Ein Spielfilm über die Gründung der Shas-Partei – Film und Gespräch mit Omar Kamil und Daniel Wildmann, 6. Mär 2024
Digitale Angebote
„Orient“ als Zauberwort? Zur deutsch-jüdischen Geschichte eines Begriffs – mit Kathrin Wittler, Video-Mitschnitt vom 9. Okt 2023
Bildliche Annäherungen an den „Orient“. Leben und Werk des jüdischen Fotografen Hermann Burchardt – mit Stefan Litt, Video-Mitschnitt vom 8. Nov 2023
Von der Jeschiwa nach Kairo: Wie Gustav Weil zu einem Pionier der Koranforschung wurde – mit Susannah Heschel, Video-Mitschnitt vom 13. Dez 2023, auf Englisch
Siehe auch
W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums Berlin – Plattform und Laboratorium für vielfältige Perspektiven

Was, wann, wo?

  • Wann Di, 23. Jan 2024, 19 Uhr
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    6 €, erm. 3 €

Teilen, Newsletter, Feedback