Direkt zum Inhalt
Grafik: lila Farbfläche mit der grünen Aufschrift: Lecture Series.

Bild­liche Annähe­rungen an den „Orient“ – Leben und Werk des jüdischen Foto­grafen Hermann Burchardt

Im Rahmen der Lecture Series Der er­träumte Orient (Teil 2, mit Video-Mitschnitt)

Im zwei­ten Vortrag der Lecture Series Der er­träumte Orient beleuch­tet der Histo­riker Stefan Litt (National Library of Israel) Hermann Burchardts außer­gewöhn­liche Bio­grafie, seine foto­gra­fische Arbeit und deren Rezep­tion bis in unsere Tage.

Mitschnitt verfügbar

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Video-Mitschnitt vom 8. Nov 2023; Jüdisches Museum Berlin

Der jüdische Foto­graf und Sprach­forscher Hermann Burchardt (1857–1909) war ohne Zwei­fel ein „Exot“ unter den jüdischen Orien­ta­listen seiner Zeit. Über den Zeit­raum von sieb­zehn Jahren durch­reiste er die meisten musli­mischen Länder und hielt Men­schen, Städte und Land­schaften auf Tausen­den von foto­gra­fischen Plat­ten fest. Ein wich­tiger Fokus seiner Arbeit waren die Jüdinnen und Juden im Jemen, beson­ders während seiner letzten Reise 1909.

Die Lecture Series öffnet den Blick für deutsch-jüdische und israelische Pers­pektiven auf den „Orient“. Sie erschließt die wider­sprüchlichen Fantasien und Realitäten, die inner­halb der jüdischen Erfahrungs­welten der Moderne mit dem Begriff verknüpft sind. In sechs Ver­anstaltungen nehmen inter­nationale Referent*innen das Publikum mit auf eine kultur­geschichtliche Reise vom 18. Jahr­hundert bis in die Gegenwart und entlang unter­schiedlicher Biografien, Bilder, Texte und Kunst­objekte.

Stefan Litt

Stefan Litt ist Kurator für All­gemeine Geistes­wissen­schaften an der Israelischen National­bibliothek in Jerusalem (NLI) und Referent für deutsch­sprachige Archiv­sammlungen. Litt studierte Geschichte und Judaistik an der FU Berlin und der Hebrew University of Jerusalem. 2001 promovierte er in Jerusalem über früh­neuzeitlich-jüdische Geschichte. Im Jahr 2008 erfolgte die Habilitation an der Karl-Franzens-Universität Graz. Seit 2010 arbeitet er an der NLI. Zu seinen Ver­öffent­lichungen zählen u. a. Geschichte der Juden Mittel­europas 1500–1800 (2009) und Stefan Zweig: Briefe zum Juden­tum (2020).

Ein Mann mit dunklem Haar, Brille, Anzug und Krawatte schaut freundlich in die Kamera.

Dr. Stefan Litt, Foto: Yorai Liberman, Copyright: National Library of Israel

Grafik: lila Farbfläche mit der grünen Aufschrift: Lecture Series.

Lecture Series Der erträume Orient

Lecture Series Der erträumte Orient – Über die Veranstaltungsreihe
Veranstaltungen
Eine Zeitmaschine aus Glas. E.M. Liliens Ausblick auf den hebräischen Orient in „Moses (Entwurf für ein Glasfenster)“ – mit Shelley Harten, 23. Jan 2024
Der Traum vom jüdisch-arabischen Orient. Der Unter­haltungs­schrift­steller M. Y. Ben-Gavriêl – mit Sebastian Schirrmeister, 14. Feb 2024
„The Unorthodox“. Ein Spielfilm über die Gründung der Shas-Partei – Film und Gespräch mit Omar Kamil und Daniel Wildmann, 6. Mär 2024
Digitale Angebote
„Orient“ als Zauberwort? Zur deutsch-jüdischen Geschichte eines Begriffs – mit Kathrin Wittler, Video-Mitschnitt vom 9. Okt 2023
Aktuelle Seite: Bildliche Annäherungen an den „Orient“. Leben und Werk des jüdischen Fotografen Hermann Burchardt – mit Stefan Litt, Video-Mitschnitt vom 8. Nov 2023
Von der Jeschiwa nach Kairo: Wie Gustav Weil zu einem Pionier der Koranforschung wurde – mit Susannah Heschel, Video-Mitschnitt vom 13. Dez 2023, auf Englisch
Siehe auch
W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums Berlin – Plattform und Laboratorium für vielfältige Perspektiven

Was, wann, wo?

  • Wann Mi, 8. Nov 2023, 19 Uhr
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    6 €, erm. 3 €

  • Hinweis HINWEIS: Die Veranstaltung wird als hybrides Format stattfinden (Stefan Litt wird aus Israel live zugeschaltet).

Video-Mitschnitte: Vergangene Veranstaltungen ansehen (76)

Teilen, Newsletter, Feedback