Direkt zum Inhalt

Martin Michaelis

Geschäftsführender Direktor

Martin Michaelis ist seit März 2014 Geschäftsführender Direktor des Jüdischen Museums Berlin sowie Stellvertreter des Direktors. Er verantwortet die Bereiche Haushalt, Personal, Zentrale Dienste, Rechtemanagement und Vergaben, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Development.

Martin Michaelis, geboren 1972 in Göttingen, wuchs in Hamburg auf. In Heidelberg, Köln und Hamburg studierte er Rechtswissenschaften. Ab 1999 war er am Institut für Internationale Angelegenheiten der Universität Hamburg tätig. Wissenschaftlich befasste er sich in dieser Zeit unter anderem mit dem internationalen Schutz des geistigen Eigentums.

2006 wurde Martin Michaelis als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete fünf Jahre für die PricewaterhouseCoopers AG (PwC). 2011 wechselte Martin Michaelis zum Bundesrechnungshof und legte seinen Schwerpunkt auf Fragen des Steuer-, Haushalts- und Vergabewesens.

Porträtfoto von Martin Michaelis

Martin Michaelis; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Yves Sucksdorff

Teilen, Newsletter, Feedback