Führung durch die Ausstellung „Paris Magnétique“

Paris war Anfang des 20. Jahr­hunderts ein Anziehungs­punkt für Künst­ler*innen aus der ganzen Welt. Darunter waren zahl­reiche jüdische Künstler*innen, die nun mit 120 Gemälden, Skulpturen und Zeichnungen in der Ausstellung Paris Magnétique vertreten sind. Gemeinsam mit einem Guide tauchen Sie ein in die französische Haupt­stadt zu dieser Zeit, in die Treff­punkte und Atelier­häuser von bekannten und weniger bekannten Künstler*innen – von Marc Chagall, Amedeo Modigliani, Chana Orloff, Sonia Delaunay, Jacques Lipchitz und anderen – und entdecken mit der „Pariser Schule“ eine kosmo­politische Kunst­szene, die als Teil der Pariser Avant­garde das heutige Verständnis der Kunst der westlichen Moderne prägte.

vergangene Veranstaltung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Wo

Altbau EG, „Meeting Point“ im Glashof
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Alle Angebote zur Ausstellung Paris Magnétique. 1905–1940

Über die Ausstellung
Paris Magnétique. 1905–1940 – 25. Jan bis 1. Mai 2023
Publikationen
Paris Magnétique. 1905–1940 – 2023, auf Deutsch
Digitale Angebote
Biografische Stationen von Lou Albert-Lasard – auf der Online-Plattform Jewish Places
Biografische Stationen von Walter Bondy – auf der Online-Plattform Jewish Places
Biografische Stationen von Rudolf Levy – auf der Online-Plattform Jewish Places

Was, wann, wo?

  • WannTermin nach Absprache
  • Dauer90 Minuten
  • Wo Altbau EG, „Meeting Point“ im Glashof
    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin
    Zum Lageplan
  • Kosten 90 € pro Gruppe
    70 € pro Gruppe ermäßigt
    45 € pro Schulklasse

    SpracheDie Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

    Hinweis Diese Führung eignet sich sowohl für Erwachsene als auch für Schüler*innen ab der 7. Klasse.

    BuchungsanfrageFür Gruppen bieten wir Führungen zum Wunschtermin. Bitte stellen Sie Ihre Anfrage 4 bis 6 Wochen vor dem gewünschten Termin.

    T +49 (0)30 259 93 305 (Mo–Fr, 10–16 Uhr)
    visit@jmberlin.de

    Teilnehmer*innenzahl max. 15

Teilen, Newsletter, Kontakt