Direkt zum Inhalt

Ab 23. August 2020 präsentiert die vollständig neu gestaltete Dauer­ausstellung jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland. Bis dahin bleibt das Jüdische Museum Berlin wegen Umbaus geschlossen.

Micha Ullman

Künstler

Micha Ullman ist einer der bedeutendsten israelischen Bildhauer seiner Generation. Seine Familie floh 1933 aus einem Dorf in Thüringen nach Palästina, wo er 1939 in Tel Aviv geboren wurde.

Seit den 1970er-Jahren ist er in Deutschland mit seinen Arbeiten im öffentlichen Raum präsent. Am bekanntesten ist sein Denkmal zur Erinnerung an die Bücherverbrennung auf dem Berliner Bebelplatz.

Skulptur Niemand

Micha Ullmans Skulptur Niemand aus dem Jahr 1990 stand bis Juli 2020 in der Berliner Lindenstraße, dem Haupteingang des Jüdischen Museums Berlin gegenüber. Inzwischen befindet sie sich im Garten des Museums.
Mehr bei Wikipedia

Denkmal zur Erinnerung an die Bücherverbrennung

Wer Gelegenheit dazu findet, sollte sich das von Micha Ullman gestaltete Denkmal in jedem Fall auch auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte ansehen, am besten bei Dunkelheit.
Mehr bei Wikipedia

Micha Ullman

Mehr bei Wikipedia