Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Jüdische Jugendbewegung in Deutschland

Symposium (mit Audio-Mitschnitt)

Anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens der Zionistischen Jugend in Deutschland (ZJD) lässt das Jüdische Museum Berlin die Geschichte der jüdischen Jugendbewegungen in Deutschland Revue passieren. Zum Auftakt des Symposiums spricht Ulrike Pilarczyk zum Thema »Das Selbstverständnis der zionistischen Jugend im Spiegel der zeitgenössischen Fotografie« über die Zeit bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges.

Im Anschluss analysieren und bewerten Micha Brumlik, Hans Jakob Ginsburg, Stefanie Schüler-Springorum und Moshe Zuckermann in einem Podiumsgespräch die Geschichte der ZJD vor dem Hintergrund der Nachkriegsgeschichte der Jüdinnen*Juden in Deutschland.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Der Altbau ist grün markiert

Ort

Altbau EG, Auditorium
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Am Abend sind alle Interessent*innen eingeladen, ihre ganz persönliche Geschichte als ZJD-Mitglieder anhand eigener Fotos zu thematisieren.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden Hamburg und der Jüdischen Volkshochschule Berlin.

Links

Institut für die Geschichte der deutschen Juden Hamburg

Zur Website des Instituts

Jüdischen Volkshochschule der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Zur Website der Jüdischen Volkshochschule

Audio-Mitschnitt des Symposiums (Teil 1): Vortrag von Ulrike Pilarczyk
Jüdisches Museum Berlin 2010

Audio-Mitschnitt des Symposiums (Teil 2): Diskussion
Jüdisches Museum Berlin 2010

Was, wann, wo?

  • Wann Veranstaltung am 22. Mai 2010
  • Wo Altbau EG, Auditorium

    Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

    Zum Lageplan

Teilen, Newsletter, Feedback

Audio-Mitschnitte: Veranstaltungen zum Nachhören (66)