Grafik: Das Wort Lecture Series in orangen Buchstaben auf Lila Hintergrund.

Ambiguitäts­toleranz und der jüdische Blick

Auftakt zur Lecture Series Wo liegt die Wahr­heit? Über Ambiguitäts­toleranz

Im ersten Vortrag der Lecture Series stellt Natan Sznaider die Psycho­login und Psycho­analytikerin Else Frenkel-Brunswik (1908-1958) und den von ihr in den 1940er Jahren ent­wickelten Begriff „Ambiguitäts­toleranz“ vor. Der Begriff bezeichnet die Fähigkeit, Mehr­deutigkeiten auszuhalten und anzu­erkennen. Else Frenkel-Brunswik musste schon 1914 wegen eines Pogroms mit ihrer Familie aus Lemberg nach Wien flüchten. 1938 emigrierte sie in die USA.

vergangene Veranstaltung

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Wo

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

In der Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambiguitäts­toleranz diskutieren fünf Wissen­schaftler*innen über Ambiguitäts­toleranz und deren Relevanz heute: Wie können wir unter­schiedliche Positionen aushalten und anerkennen?

Kuratiert und moderiert von Natan Sznaider

Natan Sznaider

Natan Sznaider ist Professor emeritus für Soziologie an der Aka­demischen Hoch­schule von Tel Aviv. Seine Forschungs­themen sind soziologische Theorie, Globalisierung und Erinnerungs­kultur. In Deutschland geboren, wanderte er 1974 nach Israel aus. Er promovierte an der Columbia University in New York. Sznaider ver­öffentlichte zahl­reiche Aufsätze in Fach­zeit­schriften und Presse. Er lebt in Tel Aviv.

Ein Mann mit grauem Bart und Brille im braunen Sakko.

Natan Sznaider; Foto: Peter-Andreas Hassiepen

Grafik: Das Wort Lecture Series mehrfach in orangen Buchstaben auf Lila Hintergrund.

Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambi­guitäts­toleranz

Lecture Series Wo liegt die Wahrheit? Über Ambi­guitäts­toleranz – die Veranstaltungsreihe im Überblick
Veranstaltungen
Ambiguitäts­toleranz und der jüdische Blick – mit Natan Sznaider, 10. Apr 2024, 19 Uhr
Ambiguitätstoleranz und Antisemitismus – mit Ilka Quindeau, 13. Mai 2024, 19 Uhr
Ambiguitäts­toleranz und Kunst – mit Nora Sternfeld, 13. Jun 2024, 19 Uhr
Ambiguitätstoleranz und der muslimische Blick – mit Bekim Agai, 25. Sep 2024, 19 Uhr
Chancen und Grenzen der Ambiguitätstoleranz – mit Hans Georg Soeffner, 23. Okt 2024, 19 Uhr

Was, wann, wo?

  • WannMi, 10. Apr 2024, 19 Uhr
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium
    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)
    Zum Lageplan
  • Eintritt

    6 €, erm. 3 €

Teilen, Newsletter, Feedback