Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Das Recht auf Leben

Ringvorlesung: Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (auf Englisch, mit Video-Mitschnitt)

Das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit ist die Grundlage jeder freien Gesellschaft. Dennoch wird dieses Recht in vielen Staaten massiv eingeschränkt und missachtet: Unter Berufung auf die Scharia werden in einigen muslimischen Staaten Folter-, Prügel- und Todesstrafen gerechtfertigt.

Mitschnitt verfügbar

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Im »Krieg gegen den Terror« werden Folter und gezielte Tötungen ohne Gerichtsverfahren legitimiert. Unter welchen Bedingungen darf im Judentum und Islam das Recht auf Leben eines Menschen eingeschränkt werden und wie wird dieses Recht gegenüber anderen Rechtsgütern abgewogen?

Es diskutieren David Novak und Jonathan Brown. Die Veranstaltung wird moderiert von Hafssa El- Bouhamouchi.

Video-Mitschnitt der Ringvorlesung Das Recht auf Leben vom 8. März 2018; Jüdisches Museum Berlin 2018

Jonathan Brown

Jonathan Brown ist Professor für Islamische Zivilisation an der Georgetown University und Direktor des Prince Alwaleed Bin Talal Center for Muslim-Christian Understanding. Er veröffentlichte u. a. Stoning and Hand Cutting – Understanding the Hudud and the Sharia in Islam.

David Novak

David Novak ist Rabbiner, Theologe und Professor für Religion und Philosophie an der University of Toronto. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören interreligiöser Dialog, Bioethik und Naturrecht. Er ist Autor u. a. von The Sanctity of Human Life.
Zwei Porträtfotos

Jonathan Brown (links) und David Novak (rechts); beide Fotos: privat

Programm der Ringvorlesung Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte

Download (PDF / 0.72 MB / auf Deutsch / )

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo der Allianz Kulturstiftung

Was, wann, wo?

  • Wann 8 Mär 2018
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    frei

  • Anmeldung

    Online-Anmeldung

    Hinweis

    Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt und wird simultan ins Deutsche übersetzt.

    Anmeldung für Journalist*innen Tel: +49 (0)30 25 993 419
    presse@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Ringvorlesung 2017/18: Jüdische und islamische Perspektiven auf Menschenrechte (6)

Akademieprogramme: Veranstaltungen zum Nachhören und -sehen (57)