Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

JMB App

Der Audioguide des Jüdischen Museums Berlin

Mit der JMB App können Sie nicht nur die Dauerausstellung besuchen, sondern auch in den Museumsgärten spazieren und mehr über die beeindruckende Architektur von Daniel Libeskind erfahren. Neben Audios vermitteln Videos, Bilder, Texte und Spiele die Inhalte des Museums. Sie fragen sich, wie Sie in einem Besuch 3.000 Quadratmeter Dauerausstellung anschauen sollen? Die JMB App bietet thematische Touren zu Highlights, Biografien, Geschichten und dem Judentum. Aber Sie können auch frei flanieren und aus über 100 Stationen einzelne gezielt auswählen. Und wenn Sie mal nicht wissen, wo sie sind, bietet Ihnen eine interaktive Karte Orientierung.

Download JMB App

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
In der App können Sie als Sprache Deutsch und Englisch wählen. Französisch, Italienisch, Hebräisch und Spanisch bieten wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt an.

Sie können sich die Inhalte der App vor Ihrem Besuch auf Ihr Smartphone laden oder die Inhalte im Museum streamen. Denken Sie an Ihre Kopfhörer und laden Sie den Akku Ihres Smartphones vor Ihrem Besuch auf.

Graphik zeigt vier Smartphonescreens, auf denen die JMB App zu sehen ist

Neben Audios können Sie in der App Texte lesen, Spiele spielen sowie Videos und Bilder anschauen; Jüdisches Museum Berlin, Grafik: Verena Blöchl, NOUSdigital

Zurzeit funktioniert die App nur mit Kopfhörern mit Kabel. Wir arbeiten an einer Lösung, Ihnen das App-Erlebnis mit Bluetooth-Kopfhörern zu ermöglichen.

Audioguide im Museum ausleihen

Leihgeräte für den Audioguide stellen wir Ihnen zurzeit nicht zur Verfügung, um Ihre und unsere Sicherheit während der Corona-Pandemie zu gewährleisten.

Eine App mit inklusivem Ansatz

Wir haben die barrierefreien Angebote der JMB App für Besucher*innen mit Seheinschränkung und Blinde entwickelt. Sie können die App mit einem Screenreader nutzen. Außerdem ermöglichen akustische Tastanleitungen und inklusive Audiobeschreibungen einen weitgehenden barrierefreien Besuch des Museums.

Besucher*innen mit Höreinschränkungen bieten wir alle Audioinhalte als Mitlesetexte an. Dieses Angebot soll für zukünftige Versionen ausgebaut werden.

Junge Frau steht mit Smartphone und Kopfhörern vorm Porträt von Albertine Heine als Braut von August Theodor Kaselowsky

Die JMB App berreichert den Ausstellungsrundgang mit zusätzlichen Angeboten; Jüdisches Museum Berlin, Foto: Yves Sucksdorff