Direkt zum Inhalt

Derzeit ist das Jüdische Museum Berlin aufgrund der Corona-Beschränkungen geschlossen.

Nach 1945

Teilen, Newsletter, Feedback

Nachhaltige Verstörung

Monika Flores berichtet über die Porträtserie mit Beteiligten des Majdanek-Prozesses

Blog

Zeitgeschichte

Zeitgeschichtliche Objekte aus unseren Sammlungen online

Online-Sammlungen

„Dienstausweis!“

Rabbiner Martin Riesenburger war im Kalten Krieg als Gefängnisseelsorger tätig.

Blick in's Depot

Wiedereinweihung der Synagoge des Jüdischen Krankenhauses

Blick in's Depot

So einfach war das

Jüdische Kindheit und Jugend in Deutschland seit 1945

Publikation

„Ich fühlte mich seit diesem Tag wie eine Neugeborene.“

Ein beeindruckendes Zeitzeugnis zur Befreiung 1945

Online-Feature
2020

Sammlungs­gebiet Zeitgeschichte

Seit 2015 sammeln wir gezielt zur Zeit nach 1945.

Alles über ...

Triumph des Überlebens

Cilly Kugelmann über ein Foto, das visuell den Sieg über die Nazis inszeniert

Kommentar
Mai 2020

Virtuoser Roman über die „Waldheim-Jahre“ 1985 bis 1989 in Wien

Über Robert Schindels Der Kalte

Rezension
2013

Nach 1945

Führung für Gruppen durch die Dauerausstellung

Führung
Termin nach Vereinbarung

L’amitié au coeur (Herzens­freund­schaft)

Diese von den Nazis geraubte Skulptur galt als verschollen, bis sie Anfang der 1990er-Jahre in Bruch­stücken gefunden wurde.

Objekte aus der Dauerausstellung

Zier­kissen

Daniel Josefsohn (1961–2016), Berlin, 2014/15

Objekte aus der Dauerausstellung

Nach 1945

90-minütige öffentliche Führung durch die Dauer­ausstellung

Führung
jeden Sonntag, 15 Uhr

X-ODUS. aufbrechen – verweilen – bleiben

Ausstellung
14. Mai bis 18. Aug 2004