Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Anders von An­fang an

Zeitzeugen­gespräch mit Harry Raymon (vor Ort und im Livestream)

Porträt von Harry Raymon mit Filmplakat im Hintergrund

Harry Raymon vor dem Filmplakat zu Regentropfen; STROUXedition, 26. Sep 2021

Harry Ray­mon wird 1926 in Kirch­berg im Huns­rück als Sohn einer jüdischen Kaufmanns­familie geboren. 1936 flieht seine Familie vor den National­sozialisten und emigriert in die USA. Wäh­rend seiner Zeit als GI beginnt Harry Ray­mon Schau­spiel zu studieren, u.a. bei Erwin Piscator in New York. Unter seinen Kommi­litonen sind Tony Curtis, Harry Bela­fonte und Marlon Brando. Nach dem Krieg kehrt er zu­nächst nach Frank­reich, dann nach Deutsch­land zurück und arbei­tet erfolgreich als Schau­spieler, Regisseur, Synchron­sprecher, Panto­mime, Model und Autor.

In seinem Film Regen­tropfen von 1982 thema­tisiert Harry Ray­mon die Geschich­te seiner Familie wäh­rend des National­sozialismus. 2020 veröffent­licht er seine Autobio­grafie Anders von Anfang an: Nach­denken über ein langes Leben, die auch hinsicht­lich queerer Perspek­tiven ein beson­deres Zeit­dokument dar­stellt.

Mo, 28. Feb 2022, 19 Uhr

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Der Livestream startet am 28. Februar 2022 um 19 Uhr; Jüdisches Museum Berlin 2022

Das Ge­spräch mit Harry Raymon führt Aubrey Pome­rance, Archiv­leiter des Jüdischen Museums Berlin.

Was, wann, wo?

  • Wann Mo, 28. Feb 2022, 19 Uhr
    in meinen Kalender eintragen
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan

Teilen, Newsletter, Feedback

Veranstaltungsreihe: Zeitzeugen im Gespräch (13)