Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Der Mensch als Herr oder Hüter der Schöpfung?

Vorlesung mit Diskussion (mit Video-Mitschnitt auf Deutsch und Englisch)

Die Ringvorlesung Ethische Fragen in Judentum und Islam greift ethisch brisante Fragen aus unterschiedlichen Lebensbereichen auf und beleuchtet sie aus jüdischer und islamischer Perspektive. Zu dieser Vorlesung sind Hava Tirosh-Samuelson, Direktorin der Jewish Studies an der Arizona State University in Tempe, und Nawal Ammar, Dekanin des Humanities & Social Sciences College an der Rowan University in New Jersey, eingeladen.

Mitschnitt verfügbar

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Mitschnitt der Vorlesung mit Diskussion Der Mensch als Herr oder Hüter der Schöpfung? mit Nawal Ammar und Hava Tirosh-Samuelson am 13. Juli 2017 (auf Deutsch und Englisch); Jüdisches Museum Berlin 2017

Der Mensch als Herr oder Hüter der Schöpfung?

Lange wurde der Vorwurf erhoben, die abrahamitische Tradition habe eine massive Mitschuld an der ökologischen Krise, basierend auf der Aufforderung Gottes, sich die Erde untertan zu machen. Kann aber die Ausbeutung der Natur tatsächlich den Religionen zur Last gelegt werden? Welche Positionen lassen sich aus jüdischer und muslimischer Ethik zur Legitimität von Eingriffen in die Natur ableiten, beispielsweise in Bezug auf die Züchtung genetisch veränderter Organismen oder Climate Engineering?

Hava Tirosh-Samuelson

Hava Tirosh-Samuelson ist Professorin für Modernes Judentum und Direktorin der Jewish Studies an der Arizona State University in Tempe. Sie veröffentlichte Judaism and Ecology: Created World and Revealed World.

Nawal Ammar

Nawal Ammar ist Professorin für Law and Justice und Dekanin des Humanities & Social Sciences College an der Rowan University in New Jersey. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Ökogerechtigkeit und Ökofeminismus.

Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Martin Mahmud Kellner, Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück.

Schriftzug »Ethische Fragen in Judentum & Islam«

Was muss ich beachten, wenn ich mich für eine Veranstaltung anmelde?

Wenn Sie sich für eine kostenlose Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket bei Nichtabholung 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.

Zur ausführlichen Antwort

Nawal Ammar und Hava Tirosh-Samuelson

Es diskutieren Nawal Ammar und Hava Tirosh-Samuelson; Fotos: privat; ASU.

Informationen und Programm

Dialogische Ringvorlesung Ethische Fragen in Judentum & Islam

Download (PDF / 0.82 MB / auf Deutsch / nicht barrierefrei)

In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung

Logo der Allianz Kulturstiftung

Was, wann, wo?

  • Wann 13. Jul 2017
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan

Teilen, Newsletter, Feedback

Ringvorlesung 2016/17: Ethische Fragen in Judentum und Islam (mit Video-Mitschnitten) (6)

Akademieprogramme: Veranstaltungen zum Nachhören und -sehen (57)