EIN/AUSschlüsse und Selbstermächtigung im Kulturbetrieb

Diskussionsveranstaltung mit Max Czollek, Dan Thy Nguyen, Sandrine Micossé-Aikins und Mutlu Ergün-Hamaz

Schwarz-Weiß-Fotografie von Protestierenden mit Plakaten mit Aufschriften wie "Wehret den Anfängen"

Aktionen gegen Antisemitismus auf der Bühne, Debatten über »Blackfacing« und »Yellowfacing« in Theatern und Ausstellungs­räumen – Vertreter*innen von Minderheiten-Communities haben in den letzten Jahren immer wieder gegen diskriminierende Praktiken im Kulturbereich protestiert.

Blackface

Mehr bei Wikipedia

leider verpasst
Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Saal


Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Über persönliche Erfahrungen und Schlüsselmomente sowie Perspektiven und Strategien im Empowerment-Prozess der jüdischen, schwarzen und vietnamesischen Communities diskutieren wir mit den Kultur­schaffenden Max Czollek, Dan Thy Nguyen und Sandrine Micossé-Aikins.
Der Schrift­steller und Sozial­wissenschaftler Mutlu Ergün-Hamaz moderiert den Abend.

In Zusammenarbeit mit Bahareh Sharifi.

Schwarz-weiß-Fotografie von Demonstrierenden mit Plakaten »Wehret den Anfängen«

Barbara Klemm, Protest gegen die Aufführung von Fassbinders Stück Der Müll, die Stadt und der Tod, Frankfurt am Main 1985; Jüdisches Museum Berlin

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.
Ort

W. M. Blumenthal Akademie, Saal


Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
(gegenüber dem Museum)

Weitere Informationen

Veranstaltungskalender

Auf einen Blick ...

Weiterlesen