Direkt zum Inhalt

Der Besuch des Museums ist nur mit einem Zeitfenster-Ticket möglich, das Sie in unserem Online-Shop erhalten.

Lebensbilder. Klassische Archäologen und der Nationalsozialismus

Buchvorstellung mit Diskussion (mit Audio-Mitschnitt)

Die Archäologen Gunnar Brands und Martin Maischberger dokumentieren in dem Band Lebensbilder. Klassische Archäologen und der Nationalsozialismus das Spektrum möglicher Verhaltensweisen von Wissenschaftler*innen unter den Vorzeichen totalitärer Regimes.

Unter den Vertreter*innen einer auf den ersten Blick unverdächtigen Wissenschaft finden sich Opfer rassistischer oder politischer Diskriminierung, Verfechter*innen der arischen »Herrenmenschen«-Ideologie, Parteigenoss*innen, Emigrant*innen, Mitläufer*innen und stille Verweiger*innen.

leider verpasst

Übersichtsplan mit allen Gebäuden, die zum Jüdischen Museum Berlin gehören. Die W. M. Blumenthal Akademie ist grün markiert

Ort

W. M. Blumenthal Akademie,
Klaus Mangold Auditorium
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Audio-Mitschnitt der Buchvorstellung Lebensbilder. Klassische Archäologen und der Nationalsozialismus mit Gunnar Brands, Martin Maischberger u. a. vom 10. Juli 2017 (auf Deutsch); Jüdisches Museum Berlin 2017

Sandra Maischberger moderiert die anschließende Diskussion zur Rolle der Archäologie im Nationalsozialismus mit den Herausgebern und Stefan Altekamp (Humboldt-Universität zu Berlin), Thomas Fröhlich (Deutsches Archäologisches Institut Rom), Wulf Raeck (Goethe Universität Frankfurt am Main) und Marie Vigener (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Die Herausgeber:
Gunnar Brands ist Professor für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Martin Maischberger ist Stellvertretender Direktor der Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin.

Was muss ich beachten, wenn ich mich für eine Veranstaltung anmelde?

Wenn Sie sich für eine kostenlose Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket bei Nichtabholung 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.

Zur ausführlichen Antwort

Was, wann, wo?

  • Wann Montag, 10. Juli 2017, 19 Uhr
    in meinen Kalender eintragen
  • Wo W. M. Blumenthal Akademie,
    Klaus Mangold Auditorium

    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber dem Museum)

    Zum Lageplan
  • Eintritt

    frei

  • Hinweis

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Seminar für Orientalische Archäologie und Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin durchgeführt.

    Anmeldung Tel: +49 (0)30 25 993 488
    reservierung@jmberlin.de

    Anmeldung für Journalist*innen Tel: +49 (0)30 25 993 419
    presse@jmberlin.de

Teilen, Newsletter, Feedback

Audio-Mitschnitte: Veranstaltungen zum Nachhören (66)