Rechavia – Grunewald im Orient

Lesung mit Thomas Sparr über das deutsch-jüdische Jerusalem

Grunewald im Orient betitelt Thomas Sparr sein Buch über das idyllisch gelegene Jerusalemer Viertel Rechavia, das ab 1933 zum Zentrum der deutschen Juden avancierte.

28. Februar, 19 Uhr
Zur Veranstaltung anmelden
Ort

Altbau 2. OG, Großer Saal


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Dichter*innen wie Else Lasker-Schüler und Gershom Scholem emigrierten in das Anfang der 1920er Jahre als Gartenstadt angelegte Viertel. Mascha Kaléko erinnerte es an Berlin – in einem Brief bezeichnet sie die Atmosphäre dort als »beinahe Dahlemisch«. Der Alltag in Rechavia allerdings war nicht immer leicht. Das Viertel lag im Fadenkreuz der lange geteilten Stadt. Gegenwart und Vergangenheit der Schoa lasteten auf seinen Bewohner*innen. Gleichzeitig war Rechavia aber auch ein wichtiger Ort deutsch-israelischer Annäherung.

Thomas Sparr zeichnet ein anschauliches und bewegendes Bild des Stadtteils und der Menschen, die hier einen lebhaften deutsch-jüdischen Mikrokosmos bildeten.

Thomas Sparr

Thomas Sparr war in den achtziger Jahren selbst in Jerusalem zu Hause, wo er an der Hebräischen Universität und am Leo Baeck Institut arbeitete. Von 1990 bis 1998 leitete er den Jüdischen Verlag im Suhrkamp Verlag, von 1999 bis 2004 war er Cheflektor des Siedler Verlags. Heute ist er als Editor-at-Large für den Suhrkamp Verlag und als Autor tätig.

In Kooperation mit dem Berenberg Verlag.

Wohnhaus, Bäume und Passanten – das Foto auf dem Buchdeckel zeigt eine Straßenecke in Rechavia.

Thomas Sparr: Grunewald im Orient – Das deutsch-jüdische Jerusalem; Berlin 2017; Berenberg Verlag

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, denken Sie bitte daran, dass das Ticket 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung verfällt. Es wird dann an ggf. wartende Besucher*innen gegeben.
Ort

Altbau 2. OG, Großer Saal


Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Weitere Informationen

  • Wann

    Mittwoch, 28. Februar 2018, 19 Uhr

  • Wo
    Altbau 2. OG, Großer Saal

    
Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Begleitprogramm zur Ausstellung (10) Welcome to Jerusalem Show all

Welcome to Jerusalem

Vorträge, Lesungen, Filmvorführungen – hier finden Sie Veranstaltungen für Erwachsene, Kinder oder Familien, die im Rahmen unserer Ausstellung Welcome to Jerusalem stattfinden.

Drei Brote & ein Halleluja

8. Februar 2018, 11 Uhr:
Ferienprogramm mit Backworkshop für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren

Who is carrying the Menorah?

8. Februar 2018, 18 Uhr:
Vortrag von Steven Fine über die Träger der Tempelschätze auf dem Titusbogen (auf Englisch)

Montagskino: Jerusalem for Cowards

19. Februar 2018, 19 Uhr:
Filmvorführung mit Gespräch

18 Uhr:
Kurzführung durch die Ausstellung für Besucher*innen des Montagskinos

Rechavia – Grunewald im Orient

28. Februar 2018, 19 Uhr:
Lesung mit Thomas Sparr über das deutsch-jüdische Jerusalem

Jerusalem heilig

Jeden Sonntag um 11 Uhr:
Öffentliche Führung über die religiöse Bedeutung Jerusalems

Jerusalem im Konflikt

Samstag, 17. März 2018, 11 Uhr:
Führung zu politischen Auseinandersetzungen um Jerusalem im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit

Jerusalem heilig

Führung für Erwachsene zur religiösen Bedeutung Jerusalems

Jerusalem historisch

Führung für Erwachsene zur geschichtlichen Entwicklung Jerusalems

Jerusalem steinig

Führung für Erwachsene zur Kulturgeschichte der Jerusalemer Mauern

Jerusalem im Konflikt

Führung für Erwachsene zu politischen Auseinandersetzungen um Jerusalem

Jerusalem

Mehr zum Thema ...

Welcome to Jerusalem

The Jerusalem cityscape; by  Berthold Werner (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ausstellung

11. Dezember 2017 bis 30. April 2019
Weiterlesen

Veranstaltungskalender

Auf einen Blick ...

Weiterlesen